• Dienstag, 24. April 2018

Norisbank Girokonto: Erfahrungen & Test

Diese Seite teilen:

Auch die Norisbank bietet ihren Kunden ein kostenloses Girokonto, welches auch einige interessante Zusatzleistungen enthält. Dabei kann schneller und kostenloser Zugang zu Bargeld in Deutschland und im Ausland mittlerweile auch bei einer Direktbank als selbstverständlich angesehen werden. Daher versucht sich die Norisbank mit Leistungen wie dem paydirekt Verfahren sowie einem innovativen und individuell nutzbaren Finanzplaner aus der Masse der günstigen Anbieter abzuheben. Natürlich können Sie als Kunde der Norisbank bei entsprechender Bonität auch einen flexiblen Dispokredit in Anspruch nehmen und mit dem Top-Zinskonto gehört auch ein verzinstes Tagesgeldkonto zum Angebot. Interessant für eine Direktbank ist auch die Möglichkeit, sich per Telefonorder höhere Wunschbeträge auszahlen zu lassen. Wir haben versucht herauszubekommen, wie das Konto der Norisbank im Alltagsbetrieb funktioniert und was Sie als Kunde dabei erwarten dürfen und beachten sollten. Auch die Frage der Seriosität sowie der Sicherheit der Einlagen stand in unserem Test dabei im Vordergrund. Dinge wie Betrug und Abzocke sollten von vorherein ausgeschlossen werden können.

Jetzt ein Girokonto bei der Norisbank eröffnen!

Vorteile und Nachteile

  • Kontoführung komplett kostenlos möglich
  • Kein Mindestgeldeingang erforderlich
  • Mit EC / Maestro Card kostenlos in Deutschland Bargeld abheben
  • Kostenloser Bargeldzugang im Ausland mit der MasterCard
  • Bargeldeinzahlungen deutschlandweit kostenlos möglich
  • Umfassender Service für den Kontowechsel
  • Persönlicher Service steht
  • Münzen sind von Bareinzahlungen ausgeschlossen
  • Dispozinssatz mit 10,85 Prozent recht hoch
  • Derzeit nur PostIdent Verfahren für die Legitimation verfügbar
  • Kein Willkommensbonus im Angebot

Top-Girokonto: Das kostenlose Konto bei der Norisbank

Das kostenlose Girokonto bietet zunächst alles, was Kunden von einem alltagstauglichen Girokonto erwarten dürfen. Natürlich ist die Führung des Kontos komplett kostenlos und auch alle anderen erforderlichen Transaktionen wie Überweisungen, Kontoauszüge oder Einzahlungen können vorgenommen werden, ohne dass Sie mit irgendwelchen Gebühren rechnen müssen. Dazu gehören auch Bareinzahlungen, die Einrichtung und Verwaltung von Daueraufträgen oder das Einlösen von Lastschriften.

Bei entsprechender Bonität wird dem Kunden zudem ein Dispokredit eingeräumt, der maximal das Dreifache des monatlichen Gehaltseinganges betragen kann. Mit einem Dispozins von 10,85 Prozent p.a. liegt das Angebot der Norisbank bereits etwas entfernt von den besten Angeboten innerhalb der Branche. Solange Sie diesen aber tatsächlich nur für kurzfristige Überbrückungsfinanzierungen einsetzen, halten sich die Kosten in Grenzen. Noch einmal höher sind die Zinsen, wenn eine sogenannte geduldete Überziehung in Anspruch genommen wird. Davon spricht man, wenn das Konto über den vereinbarten Dispokreditrahmen hinaus überzogen wird. Die Zinsen, welche in diesem Fall bei der Norisbank angesetzt sind, betragen satte 13,25 Prozent p.a. und sollen den Kontoinhaber vermutlich dazu motivieren, sich umgehend nach einer anderen Möglichkeit umzusehen, sich Kapital zu beschaffen. Auch die Norisbank hat für diesen Zweck eine eigene Kreditabteilung, die wir an anderer Stelle noch einmal kurz in den Blick nehmen werden.

Hier zunächst alle wichtigen Fakten zum Top-Girokonto für Sie im Überblick:

  • Die Norisbank ist eine in Deutschland ansässige und seriöse Direktbank mit langer Tradition
  • Alle Bankgeschäfte können kostenlos und rund um die Uhr online durchgeführt werden
  • kostenloser Service rund um die Kontoführung per Online Banking mit interessanten Zusatzfunktionen
  • Terminals der Deutschen Bank können kostenlos für Bankgeschäfte genutzt werden
  • Bareinzahlungen sind unbegrenzt und Deutschlandweit möglich (keine Münzen)
  • mobiles Banking kostenlos möglich
  • Dispokredit wird bei entsprechender Bonität eingeräumt
  • kostenloses Tagesgeldkonto mit derzeit 0,2 Prozent p.a. verfügbar
  • komfortabler Wechselservice im Angebot

Das Top-Girokonto steht prinzipiell jedem offen – jedoch keine Nutzung als Geschäftskonto möglich

Beim dem Top-Girokonto der Norisbank handelt es sich prinzipiell um ein universelles Angebot an alle denkbaren Kundengruppen im Privatkundenbereich. Diese Einschränkung auf den Privatkundenbereich ist durchaus wichtig, da eine Nutzung als Geschäftskonto explizit ausgeschlossen ist. Dies stellt aber keine Besonderheit dar, sondern wird bei allen anderen Banken auch so gehandhabt, auch wenn es hin und wieder vorkommen kann, dass eine geschäftliche Nutzung zumindest toleriert wird. Wer also als Freiberufler oder Selbstständiger ein Produkt wie das Top-Girokonto als Geschäftskonto nutzt, kann zunächst darauf hoffen, dass diese Praxis unentdeckt bleibt oder zumindest geduldet wird. Letztendlich läuft er dabei aber immer Gefahr, dass er dazu aufgefordert wird, das Konto zu schließen. Dies ist zumeist mit hohem Aufwand verbunden. So müssen nicht nur alle Geschäftspartner informiert werden, sondern gegebenenfalls auch Geschäftsunterlagen wie Briefköpfe oder Visitenkarten oder Prospekte geändert werden. Eine entsprechende Praxis ist also durchaus mit gewissen Risiken verbunden.

Darüber hinaus steht das Top-Girokonto aber prinzipiell jedem offen, da weder Eröffnung noch Führung des Kontos an Bedingungen wie einen regelmäßigen Gehaltseingang geknüpft sind. Damit steht das Konto praktisch allen Personen offen, die in Deutschland über eine gültige Wohnadresse verfügen und diese per Reisepass oder Personalausweis nachweisen können. Damit können selbstverständlich auch Studierende, Freiberufler und Selbstständige ein Konto für den privaten Zahlungsverkehr bei der Norisbank eröffnen. Auch Arbeitslosen oder Hausfrauen und Hausmännern steht damit der Weg zu einem eigenen Konto offen. Allerdings kann bei fehlenden regelmäßigen Geldeingängen nicht mit einem Dispo sowie mit einer Kreditkarte gerechnet werden.

Die Norisbank weist in diesem Zusammenhang extra darauf hin, dass auch staatliche Transfergelder, wie etwa Arbeitslosengeld, Hartz 4 Leistungen oder auch Kindergeld nicht für die Einräumung eines Dispositionskredites berücksichtigt werden können.

Mehr Übersicht mit dem Tool „FinanzPlaner“

Das kostenlose Girokonto der Norisbank verfügt darüber hinaus über einige interessante Features, die Ihre Geldgeschäfte durchaus erleichtern können. Dazu kann zunächst der Finanzplaner gezählt werden. Damit haben Sie die Möglichkeit, auf eine sehr einfache Art und Weise mehr Übersicht in Ihre Ausgaben und Einnahmen zu bringen, die über das Konto abgewickelt werden. Basisfunktion dieses Tools ist eine monatliche Aufstellung von Einnahmen und Ausgaben. Dabei können alle Zahlungsflüsse automatisch bestimmten Haushaltsposten zugeordnet werden. So können Sie langfristig nachvollziehen, wie viel Geld etwa für Haushaltsführung, Mobilität und Auto, oder auch Freizeit ausgegeben wurde. Mehr als ein nettes Feature ist dabei die Möglichkeit, sich mittels verschiedener Grafiken und Übersichten schnell einen Überblick über die Ausgaben in bestimmten Zeiträumen zu verschaffen. Vor allem haben Sie als Inhaber des Top-Girokontos auf diese Weise die Möglichkeit, die aktuellen finanziellen Möglichkeiten und Freiräume zu überblicken. Genauso können Sie aber auch Sparpotentiale identifizieren.

Der Finanzplaner steht Ihnen dabei in einer voreingestellten Version zur sofortigen Verfügung. Selbstverständlich bietet er aber auch zahlreiche Möglichkeiten für individuelle Einstellungen. Ein Feature, welches derzeit nur wenige andere Direktbanken im Programm haben. Selbstverständlich kann dieses Tool komplett kostenfrei genutzt werden.

Ein Zusatzangebot, welches Sie, falls gewünscht, ebenfalls parallel zum Girokonto nutzen können, ist ein Tagesgeldkonto. In Anbetracht der aktuell niedrigen Zinsen im Euroraum wachsen dabei aber die Bäume auch bei der Norisbank nicht in den Himmel. Mit aktuell 0,2 Prozent Zinsen p.a. fällt die Rendite denkbar bescheiden aus. Da ist es auch ein schwacher Trost, dass die Zinsen vierteljährlich ausgezahlt werden. Ein klarer Vorteil eines Tagesgeldkontos bei der gleichen Bank bei der auch das Girokonto geführt wird, kann aber zumindest in einer unmittelbaren Verfügbarkeit des Geldes gesehen werden. Bei Transaktionen zwischen verschiedenen Banken kann dieser Vorgang immer einige Tage in Anspruch nehmen kann.

Kreditkarte im Angebot enthalten – wenn die Bonität stimmt

Zum Top-Girokonto der Norisbank gehört standardmäßig eine Kreditkarte. In diesem Fall erhält der Kunde bei vorausgesetzter Bonität eine MasterCard. Damit ist sowohl im Inland als auch im Ausland der schnelle und vor allem kostenlose Zugang zu Bargeld möglich. Darüber hinaus sind die Kreditkarten bereits mit einer kontaktlosen Bezahlmöglichkeit ausgestattet. Bei Beträgen bis 25€ können so ohne Unterschrift oder Geheimzahl Rechnungen beglichen werden. Um ungewollte Zahlungen zu verhindert, ist die Karte mit dem sogenannten NFC Standard (Near Field Communication) ausgestattet. So sind auch Mehrfachzahlungen technisch ausgeschlossen. Weltweit hat der Inhaber dieser Karte zudem die Möglichkeit, an 30 Millionen Akzeptanzstellen bargeldlos zu bezahlen. Die Nutzung der Karte ist darüber hinaus ebenfalls komplett kostenlos und auch nicht an bestimmte Umsätze gebunden.

Ein weiteres nützliches Feature im Zusammenhang mit der Nutzung der MasterCard ist ein SMS Service, der sofort über auffällige Transaktionen informiert. So können Sie einer missbräuchlichen Nutzung der Karte effektiv begegnen. Mit dem paydirekt Verfahren, welches mit den Karten der Norisbank durchgeführt werden kann, können sie darüber hinaus auch umfangreiche Bezahlmöglichkeiten in Onlineshops nutzen.

Insgesamt haben wir das Top-Girokonto aus dem Haus der Norisbank als solides und durchaus faires Angebot kennen gelernt. Und auch der bürokratische Aufwand für die Eröffnung dieses Kontos hält sich in engen Grenzen und kann problemlos erledigt werden, wie Sie im nächsten Abschnitt erfahren werden.

Kontoeröffnung: Wenige Schritte und ohne Aufwand

Bevor Sie die Vorzüge und die Möglichkeiten des Top-Girokontos der Norisbank nutzen können, müssen Sie natürlich zunächst ein Konto eröffnen. Wenn Sie bisher noch kein Kunde der Norisbank waren, ist dies mit einem gewissen Aufwand verbunden. Als kleinen Nachteil bewerten wir in diesem Zusammenhang, dass für die in jedem Fall notwendige Legitimation, also den Nachweis der eigenen Identität, nur das alt-ehrwürdige Verfahren PostIdent zur Verfügung steht. Hier sind andere Institute definitiv weiter und bieten mit dem VideoIdent auch online basierte Verfahren, für die der Kunde nicht einmal den eigenen Schreibtisch verlassen muss. Bei der Norisbank kommen Sie jedoch um den persönlichen Ausflug zum nächsten Postamt nicht herum. Hier überprüft der Mitarbeiter der Post die Identität des Kunden und bestätigt diese in Form eines Formulars gegenüber dem Kreditinstitut. Kostenlos ist dieser Vorgang für den Kunden aber trotzdem.

Dies soll in Bezug auf die Kontoeröffnung aber der einzige Kritikpunkt bleiben, da sich der Prozess insgesamt sehr einfach und zügig abwickeln lässt. Zumal auch bei den anderen Instituten zwingend original unterschriebene Unterlagen per Post ausgetauscht werden müssen.

Grundsätzlich ist uns im Anmeldeprozess aber aufgefallen, dass zunächst genau nach den gewünschten Funktionen des Top-Girokontos gefragt wird. So können Sie im ersten Schritt der Beantragung wählen, ob überhaupt ein Dispokredit gewünscht wird und ob Sie generell über eine Kreditkarte verfügen möchten. Dementsprechend sind auch Angaben über das Einkommen sowie den aktuellen Erwerbsstatus freiwillig. Auch Einkommensnachweise müssen für die Eröffnung nicht, wie bei manch anderen Instituten, zwingend verschickt werden.

Vorgeschrieben sind dagegen Angaben über die Person. Neben Name und Adresse müssen auch die Kontaktmöglichkeiten per Telefon oder per Email angegeben werden. Auch die Angabe zum Familienstand ist verpflichtend. Danach werden noch einige weitere Abfragen gemacht. So können Sie auf Wunsch sofort parallel ein Tagesgeldkonto eröffnen. Weiterhin müssen Sie bestätigen, über verschiede rechtliche Voraussetzung aufgeklärt worden zu sein. Die entsprechenden Dokumente stehen per PDF zur Verfügung und können direkt eingesehen werden. Auch über die Einlagensicherung werden noch einmal aufgeklärt, bevor der eigentliche Antragsprozess ausgelöst wird. Nicht zuletzt müssen Sie sich entscheiden, über welchen Weg Sie zukünftig von der Norisbank informiert werden möchten. Neben neuen Produkten ist die Bank etwa auch bei einer Änderung von Zinsätzen oder Geschäftsbedingungen dazu verpflichtet, Sie als Kunden zu informieren.

Abschließend werden alle Angaben noch einmal in einer Übersicht dargestellt und müssen final bestätigt werden. Im Ergebnis erhalten Sie nun den kompletten Antrag, den Sie nun direkt ausdrucken können. Wenn keine Möglichkeit zum Drucken zur Verfügung steht, bietet Ihnen die Norisbank auch an, die Unterlagen komplett und per Post zuzuschicken. In jedem Fall ist es notwendig, die Richtigkeit aller Angaben im Antrag per Unterschrift zu bestätigen und die Unterlagen zurück an die Norisbank zu senden. Was nun noch fehlt, ist die persönliche Legitimation, welche persönlich bei der Post vorgenommen werden muss. Wie Sie im Einzelnen vorzugehen haben, haben wir in der folgenden Schritt für Schritt Anleitung noch einmal übersichtlich zusammengestellt.

Schritt für Schritt: So funktioniert die Anmeldung des Top-Girokontos

  1. Aufruf der Startseite der Norisbank
  2. Unter der Rubrik „Girokonto“ im oberen Menü der Startseite findet sich der Unterpunkt Girokonto
  3. Gleich im oberen Bereich der nun aufgerufenen Seite finden Sie die Schaltfläche „Jetzt eröffnen“
  4. Anmeldevorgang wird gestartet in dem sich das Online Anmeldeformular öffnet
  5. Das Formular für die Anmeldung sollte vollständig und richtig ausgefüllt werden
  6. Bestätigung der AGB und Abschluss der Kontoeröffnung durch weitere Bestätigung
  7. Unterlagen ausrucken oder postalisch zusenden lassen und unterschreiben
  8. Die Vollständigen und von Ihnen unterschriebenen Unterlagen an die Norisbank verschicken
  9. Persönliche Legitimation durch Postident

Von Seiten des Kunden ist nun alles Notwendige erledigt. Bis zur Nutzung des Kontos dauerst es allerdings noch einige Tage, bis die Unterlagen von der Bank bei Ihnen eingetroffen sind. Nach unseren Erfahrungen können dabei noch einmal gut zwei Wochen vergehen. In manchen Fällen geht es aber auch schneller. Danach erhalten Sie eine Kontonummer und alle Zugangsdaten. Auch die Karten für das Konto werden auf dem Postweg zugeschickt. Für den gesamten Vorgang fallen keinerlei Kosten an. Auch für das Verfahren PostIdent wird ein Coupon zur Verfügung gestellt, der der bei der Post vorgelegt werden muss.

Prämie für Neukunden

Wer sich im Internet nach einem Anbieter für ein Girokonto umschaut, bekommt schnell den Eindruck, dass ein Bonus oder auch eine Prämie bei der Eröffnung eines neuen Kontos dazuzugehören scheint. Zum Teil scheinen sich die Banken gegenseitig mit Prämien überbieten zu wollen. Dies ist zunächst natürlich eine sehr komfortable Situation für den Kunden und zeigt, dass es derzeit einen starken Konkurrenzkampf zwischen den Anbietern gibt. Da Banken aber an einem Girokonto im Prinzip nichts verdienen, kann man sich sehr leicht ausrechnen, dass eventuelle Prämien oder Bonusangebote sicher nicht aus reiner Nächstenliebe vergeben werden, sondern in der Regel handfeste Interessen dahinter stecken.

Wer als Kunde darüber hinaus Wert darauf legt, wirklich ein optimales Angebot zu finden, kommt nicht umhin, auch sorgfältig danach zu schauen, welche Konditionen ihn erwarten, nachdem der Bonus gezahlt wurde bzw. an welche Bedingungen der Bonus geknüpft ist. In den meisten Fällen fließt der Bonus nämlich erst, wenn ein bestimmter Umsatz mit dem Konto erzielt wurde, oder wenn eine Reihe von Gehalts- oder sonstigen Zahlungseingängen verbucht werden konnte. Manche Anbieter machen die Auszahlungen eines plakativ beworbenen Eröffnungsbonus auch davon abhängig, dass das bisherige Gehaltskonto gekündigt wird.

Vor diesem Hintergrund sollte auch das Fehlen einer Prämie nicht gleich als Ausschlusskriterium gewertet werden. Zumindest können Sie so als Kunde zunächst viel unbefangener die eigentlichen Konditionen in Augenschein nehmen. Und die können sich im Falle des Top-Girokontos der Norisbank durchaus sehen lassen. Auch vollkommen ohne einen Bonus.

Kundenservice und Serviceleistungen

Jedem, der sich bei einer Direktbank als Kunde anmeldet, dürfte klar sein, dass man hier nicht den Service einer Filialbank erwarten kann. Als Kunde einer Direktbank müssen Sie auf Annehmlichkeiten wie die persönliche Betreuung vor Ort in Form von ausführlichen Beratungsgesprächen verzichten. Ebenso wenig können Sie sich bei Bankgeschäften direkt an eine Filiale vor Ort wenden. Dabei hat die Norisbank bis vor einigen Jahren sogar noch einige Filialen betrieben, in denen auch persönliche Beratung stattgefunden hat. Mittlerweile wurden aber alle Filialen geschlossen und der Großteil aller Bankgeschäfte wird nun über das Internet abgewickelt. Wer den Umgang mit dem Internet gewohnt ist, für den bietet diese Möglichkeit unter Umständen sogar einen höheren Komfort. Und wie auch bei der Norisbank können die Kunden im Rahmen der Online Präsenz, dem Online Banking aber auch darüber hinaus immer noch einiges an Service erwarten.

Neben dem bereits erwähnten Finanzplaner, welchen Sie über das Online Banking aktivieren können, können Sie auch Angebote vor Ort nutzen. Dafür kooperiert die Norisbank mit der Deutschen Bank, so dass deren Terminals etwa für Überweisungen aber auch Einzahlungen kostenfrei genutzt werden können. Neben dem internetbasierten Onlinebanking können Sie also immer auch auf einige Alternativen zurückgreifen. Dazu gehört auch die Möglichkeit, Transaktionen per Telefon-Banking weiterzugeben. Dabei treten Sie aber nicht in Austausch mit einem echten Mitarbeiter, sondern übermitteln ihren Auftrag an einen Computer. Auch dies ist für Sie kostenlos.

Darüber hinaus wird aber auch ein persönlicher Service angeboten. Sowohl für Interessenten als auch für Kunden werden zu diesem Zweck Rufnummern bereitgestellt. So können Sie auf einen rund um die Uhr verfügbaren Kundenservice setzen. Interessenten können zudem einen Rückrufservice nutzen und zur bevorzugten Zeit einen Rückruf vereinbaren.

Bevor Sie jedoch zum Telefonhörer greifen, um sich Fragen rund um das Produkte beantworten zu lassen, sollten Sie zunächst unbedingt einen Blick in den umfangreichen FAQ Bereich werfen. Hier werden nahezu allen Facetten des Angebotes und auch viele Fragen darüber hinaus beleuchtet.

Natürlich haben sie auch die Möglichkeit, sich mit Ihrer Frage per Email an den Servicebereich zu wenden. Und selbstverständlich gibt es auch eine Notfallnummer, über die Sie ihre Karten bei Verlust sofort sperren lassen können.

Übersicht: Kontaktmöglichkeiten und Bargeldzugang

Unternehmennorisbank GmbH
AdresseReuterstr. 122

53129 Bonn

Deutschland

bzw. Postadresse:

Norisbank GmbH

10910 Berlin

Deutschland

Telefon:030 – 310 66 000
E-Mail:service@norisbank.de
Fax:
Bargeldzugang:Deutschalandweit an 9.000 Automaten der Cash Group sowie an allen Shell Tankstellen

Weltweit an allen Automaten mit MasterCard Zeichen

Der Norisbank ist mit ihrem Webauftritt in diesem Zusammenhang nach unserer Einschätzung in jedem Fall ein sehr ansprechendes Produkt gelungen. Auf der Webseite finden sich auch Neulinge sehr schnell zurecht und gelangen mit wenigen Klicks zu den Informationen, die sie suchen. Der positive Gesamteindruck wird insbesondere auch durch die Gestaltung des Online Bankings bestätigt. Nicht nur, dass es mit dem Finanzplaner sehr einfach möglich ist, Ordnung und Übersicht in die eigenen Finanzen zu bringen. Auch alle Transaktionen können Sie so sehr einfach und intuitiv abwickeln. Hierzu gehört es selbstverständlich auch, dass alle Kontakte einmal getätigter Überweisungen gespeichert werden können, so dass Sie nicht jedes Mal alle Daten aufs Neue eingeben müssen.

Auch die Möglichkeit, alle Bankgeschäfte mit dem Mobiltelefon zu erledigen, dürfte mittlerweile wohl zum Standard gehören. Zumindest bietet die Norisbank auch für diese Form des Bankings alle Möglichkeiten. Für alle gängigen Systeme, also Android, Windows und iOS werden dabei passende Apps angeboten. So können Sie praktisch alle Funktionen des Online Bankings auch mit dem Smartphone nutzen. Auch das Konto selber kann so vom mobilen Endgerät aus bequem eröffnet werden. Darüber hinaus ist es aber auch jederzeit möglich, alle Kontostände abzufragen, Überweisungen zu tägigen oder Dauerauftrage einzurichten und wieder zu löschen. Auch bei der Suche nach dem nächsten Geldautomaten ist Ihnen die App behilflich, ebenso wenn es darum geht, das nächste Terminal für kostenlose Einzahlungen zu finden.

Wenn Sie Rechnungen in Form eines vorgedruckten Überweisungsformulars erhalten, können Sie außerdem die innovative Form der Fotoüberweisung nutzen, die aktuell für iPad, iPhone und Android basierte Systeme zur Verfügung steht. Dabei müssen Sie nicht mehr tun, als den Überweisungsträger abzufotografieren während der Rest durch die App erledigt wird. Bei den neusten Modellen ist es zudem möglich, sich für das mobile Online Banking per Fingerabdruck anzumelden. Auch diese Funktion wird von den Apps der Norisbank unterstützt.

Zugang zu Bargeld stets gegeben

Bei allen komfortablen Funktionen des Online Bankings sowie der mobilen Variante werden Sie als Kunden wohl nicht umhinkommen, hin und wieder Bargeld abheben zu müssen. Auch wenn hierzulande nach und nach der Zahlungsverkehr auf elektronische Verfahren umgestellt wird und manche Experten bereits das Ende des Bargelds voraussagen, wird uns diese Form des Bezahlens voraussichtlich noch einige Zeit erhalten bleiben.

Die Möglichkeit, schnell und vor allem gebührenfrei an Bargeld zu kommen, stellt für die Funktionalität eines Kontos also ein zentrales Kriterium dar. Mit den Karten, die Sie als Kunde der Norisbank als Inhaber des Top-Girokontos erhalten, ist ein unkomplizierter und kostenloser Zugang zu Bargeld in jedem Fall gesichert.

Zunächst stehen für diesen Zweck mehr als 9.000 Automaten der Cashgroup zur Verfügung. Hierzu gehören Filialen und Automaten der Bankinstitute Deutsche Bank, Commerzbank sowie der Unicredit Bank. Zusätzlich haben die Kunden der Norisbank die Möglichkeit, bei allen deutschen 1.200 Shell Tankstellen Bargeld abzuheben.

Und auch im Ausland stellt der Zugang zu Bargeld kein Problem dar. Mit der MasterCard Kreditkarte, die Sie als Inhaber des Girokontos der Norisbank erhalten, ist auch im Ausland an allen Automaten mit dem entsprechenden Zeichen das kostenlose Abheben möglich. Gerade im außereuropäischen Ausland haben Sie so den Vorteil, sofort über Bargeld in der jeweiligen Landeswährung zu verfügen. Dabei entfallen zudem die Wechselgebühren und in der Regel können dabei auch günstige Konditionen beim Tauschkurs genutzt werden.

Mit dem Top-Girokonto der Norisbank verfügen Sie also über ein vollwertiges Konto ohne Einschränkungen und zusätzliche Gebühren, dafür aber mit einigen interessanten und attraktiven zusätzlichen Möglichkeiten.

Kontoführung und Gebühren

Ein Girokonto dient vor allem dem Zweck, alle notwendigen Geldgeschäfte abzuwickeln und wohl weniger dem Ziel, Geld anzusparen, weshalb Kennzahlen wie eine jährliche Gesamtrendite bei Girokonten normalerweise nicht verwendet werden. Wäre dies der Fall, so würden etwaige Gebühren sofort als Renditekiller ins Auge stechen und besonders angesichts der aktuell niedrigen bzw. bei Girokonten nicht vorhandenen Zinsen die Gesamtrendite sogar in den negativen Bereich drücken. Und zumindest langfristig können sich auch kleine Gebühren zu beachtlichen Beträgen summieren. Das Versprechen, ein Girokonto komplett kostenlos führen zu können, bietet Ihnen also langfristig gesehen ein enormes Sparpotential. Und auch bei der Norisbank haben Sie die Möglichkeit, auch bei einer regulären Nutzung des Kontos langfristig keinerlei Gebühren bezahlen zu müssen.

Konkret heißt das, dass weder für die Kontoführung, noch für die Nutzung der Karten, aber auch nicht für Transaktionen oder bei Zahlungseingängen irgendwelche Kosten entstehen. Für die kostenfreien Bankgeschäfte können dabei sowohl das Onlinebanking als auch per Selbstbedienung die verschiedenen Terminals der Deutschen Bank in Anspruch genommen werden. Hier können übrigens auch Einzahlungen kostenfrei vorgenommen werden. Dabei werden allerdings keine Münzen kostenlos angenommen. Auch beleghafte Überweisungen sind dabei möglich und ebenfalls kostenfrei. Zum kostenlosen Service gehört es selbstverständlich auch, Daueraufträge einzurichten und wieder aufzulösen.

Ein besonderes Angebot von welchen Sie als neuer Kunde mit einem Girokonto bei der Norisbank profitieren können, ist der umfassende Wechselservice. Hierzu muss lediglich ein Formular ausgefüllt und unterschrieben werden um die Norisbank mit der Abwicklung aller notwendigen Abläufe zu beauftragen. Der Aufwand für einen Wechsel hält sich dadurch für Sie in sehr überschaubaren Grenzen.

Die wichtigsten Konditionen im Überblick

Kontoführungkostenfrei
EC-Kartekostenfrei
Kreditkarte:kostenfrei
Ersatzkarte:6,00€
Dispozins:10,85
Überziehungszins13,25
Kontoauszug:kostenfrei
Bareinzahlungkostenfrei (allerdings keine Münzen)
Überweisung:kostenfrei
Bargeld abhebenKostenfrei an Automaten der Cash Group bzw. an MasterCard Automaten im Ausland

Darüber hinaus gibt es aber durchaus auch Leistungen, für die von Seiten der Norisbank Gebühren verlangt werden. Hierzu zählt wie bei allen Banken die Ausnutzung des Dispo-Kredites. Hier liegt die Norisbank mit ihrem aktuellen Satz von 10,85 Prozent nach unserer Erfahrungen ziemlich hoch. Noch teurer wird es, wenn Sie eine geduldete Überziehung in Anspruch nehmen. In diesem Fall müssen Sie mit einem Satz von sogar 13,25 Prozent p.a. rechnen. Diese Zinspolitik kann wohl nur als Argument gewertet werden, sich auch mal in der Kreditabteilung der Norisbank umzuschauen. Wirtschaftlich ist eine längerfristige Ausnutzung des Dispos definitiv nicht zu rechtfertigen.

Weniger heftig wird es aus finanzieller Sicht, wenn Sie Ihre Karte verlieren sollten. Für die Ausstellung einer neuen Karte werden durch die Norisbank lediglich sechs Euro veranschlagt. Soll zusätzlich auch eine neue PIN ausgegeben werden, müssen noch einmal sechs Euro bezahlt werden. Auch für besondere Dienstleistungen, wie etwa den Widerruf einer Überweisung oder die Einrichtung eines Auslandsdauerauftrages ist mit Gebühren verbunden, ebenso wie die Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Ausführung eines Überweisungsauftrages. Dabei handelt es sich aber um Vorgänge, die nicht zum standardisierten Geschäftsverkehr im Privatkundenbereich gehören und äußerst selten vorkommen.

Weitere Kontomodelle und Angebote

Mit Blick auf das Angebot der Norisbank zeigt sich, dass sich das Bankhaus darum bemüht, seine Leistungen und Angebote zusammenzufassen. In den Geschäftsbedingungen lassen sich noch einige Hinweise darauf finden, dass die Norisbank noch vor einigen Jahren ihre Dienste als Filialbank angeboten hat und in diesem Zusammenhang auch Kontomodelle im Programm hatte, die offenbar mit persönlicher Betreuung verbunden waren. Alle diese Angebote stehen jedoch aktuell nicht mehr zur Auswahl. Das hier beschriebene Top-Girokonto stellt im Bereich Girokonto dabei das einzige Angebot dar. Auch in Bezug auf die Kreditkarte beschränkt sich das Angebot bei der Norisbank auf die MasterCard, die im Rahmen des Top-Girokontos ausgegeben wird. Zusätzliche Karten, welche etwaige Versicherungen oder andere Zusatzdienstleistungen beinhalten, befinden sich nicht im aktuellen Angebot der Norisbank.

Gleichwohl können Sie bei der Norisbank auch andere Produkte aus dem Bereich der Bankdienstleistungen erhalten. Neben der Sparte Finanzierung, gibt es einige Angebote in Richtung Geldanlage. Und unter der Rubrik „weitere Angebote“ können Sie bei der Norisbank auch Versicherungen für das Auto, den Hausrat oder die private Haftpflicht abschließen.

Interessant ist vor allem das Kreditangebot, welches in einem gewissen Gegensatz zu den verlangten Dispozinsen steht. Denn mit Blick auf einen Kredit bei der Norisbank erhalten Sie ein verlockendes Angebot: Der Anbieter verspricht Ihnen dabei, dass Sie bei ihm das günstigste Angebot erhalten, oder, falls nach Abschluss des Vertrages ein besseres Angebot eines anderen Anbieters vorgelegt wird, mit 50€ entschädigt zu werden. Außerdem kann der Kredit bis zu 30 Tage nach Abschluss kostenlos gekündigt und rückabgewickelt werden. Abhängig von der Bonität des Kreditnehmers sowie Höhe und Laufzeit kann der effektive Jahreszins bei der Norisbank bei sehr günstigen 3,7 Prozent liegen.

Ein separates Angebot für Unternehmen, etwa in Form von Geschäftskonten gibt es dagegen bei der Norisbank nicht.

Hintergrund zum Unternehmen

Mit einer mehr als 50 Jahre zurückreichenden Geschichte könnte die Norisbank schon beinahe als Traditionsbank durchgehen. Gegründet wurde das Institut ursprünglich im Jahre 1965. Die Wurzeln des Geldhauses gehen sogar bis ins Jahre 1954 zurück. Damals bot das Versandhaus Quelle seinen Kunden die Finanzierung seiner Waren durch die Noris Kaufhilfe an. Doch erst im Jahre 1965 wurde die Noris Kreditbank GmbH mit Sitz im fränkischen Nürnberg als eigenständiges Unternehmen gegründet. Auch in dieser Phase war die Bank eng mit dem Warenhauskonzern Quelle verknüpft und das wesentliche Geschäftsziel bestand weiterhin in der Finanzierung des ständig wachsenden Warenangebotes des Versandhauses.

Neben Finanzierungsdienstleistungen wurden in der Folge auch Giro- und Sparkontenangebote in das Programm aufgenommen. In seiner Geschichte hat die Norisbank mehrfach für Innovationen gesorgt. Mit der Übernahme der Verbraucherbank GmbH wurde das Kundenselbstbedienungssystem erstmalig auch im Bankenbereich eingeführt. Im Jahre 1977 nahm die Norisbank als eines der ersten Institute in Deutschland einen Geldautomaten in Betrieb und 1980 wurde das weltweit erste Online Banking Angebot eingeführt. Dabei handelte es sich um einen durch die Deutsche Bundespost initiierten Versuch mit einem Bildschirmtextangebot, welches mit mehreren Rechnern verbunden war. Von einer heutigen Nutzung war das Online Banking damals aber natürlich noch meilenweit entfernt. Im Jahre 2000 war die Norisbank dann das erste Institut, welches online Kredite anbot, bei der eine sofortige Zusage oder Ablehnung über das Internet erfolgte. Bis dahin handelte es ich bei der Norisbank aber um eine Filialbank, die über knapp 100 Niederlassungen in Deutschland verfügte. Nach mehreren Eigentümerwechseln wurden schließlich die Filialen an die Deutsche Bank verkauft und die Norisbank firmierte seither als eigenständige Direktbank. Der Sitz der Bank ist heute Bonn.

Trotz der wechselvollen Geschichte, kann die Norisbank als solides und vertrauenswürdiges Bankhaus angesehen werden. Dies gilt natürlich auch und besonders für die Sicherheit der Kundeneinlagen.

Die Einlagen bei der Norisbank sind, wie in Deutschland üblich, durch ein zweistufiges Sicherungsverfahren geschützt. Zunächst gilt für alle Geldinstitute in Deutschland die staatlich vorgeschriebene Einlagensicherung, welche bis zu einer Höhe von 100.000€ greift, sollte der unwahrscheinliche Fall einer Zahlungsunfähigkeit der Bank eintreten. Darüber hinaus sind die meisten deutschen Kreditinstitute an weiteren freiwilligen Sicherungsfonds beteiligt. Dabei haben sich mehrere Institute zusammengeschlossen, um im Fall einer Zahlungsunfähigkeit füreinander zu bürgen. Im Falle der Norisbank greift dabei der Einlagensicherungsfond des Bundesverbandes deutscher Banken. Damit werden Guthaben der Kunden abgedeckt, für die der staatliche Sicherungsfond nicht greift. Damit sind auch Einlagen über den Betrag von 100.000€ geschützt. Dies gilt natürlich nur unter dem Vorbehalt, dass es sich um eine einzelne Insolvenz einer Bank handelt. Kommt es dagegen zu einer flächendeckenden Bankenkrise, bleibt dieser freiwillige Einlagensicherungsfond vermutlich ein stumpfes Schwert, da auch andere Banken mit hoher Wahrscheinlichkeit in Zahlungsschwierigkeiten geraten. Und auch die staatliche Einlagensicherung ist letzten Endes an die Zahlungsfähigkeit des jeweiligen Staates gebunden, in diesem Fall der Bundesrepublik Deutschland. Dabei gilt der deutsche Staat aber weltweit gesehen als einer der sichersten Schuldner, so dass sich alle Kunden deutscher Banken und damit auch Kunden der Norisbank auf ein sehr sicheres System verlassen können.

Darüber hinaus gelten für die Banken innerhalb der EU weitere strenge Regularien, die verhindern sollen, dass es überhaupt zu einer Zahlungsunfähigkeit bzw. einer Bankenpleite kommt. Dazu gehören unter anderem auch Vorschriften für eine finanzielle Mindestreserve, welche Banken in jedem Fall bei der jeweiligen Zentralbank nachweisen müssen. Auch diese Regelungen, welche nach der Bankenkrise noch einmal verschärft wurden, tragen maßgeblich zur höheren Sicherheit der Kundeneinlagen bei.

Fazit: Klare Angebotsstruktur zu günstigen Konditionen

Bei der Norisbank handelt es sich um eine Direktbank mit einer langen Tradition und einem klaren Angebotsprofil. Zu diesem Angebot gehört mit dem Top-Girokonto auch ein kostenloses Girokonto, welches im Prinzip allen Privatleuten unabhängig von deren Status und Einkommen offen steht, da es explizit nicht an einen regelmäßigen Gehaltseingang gebunden ist. Voraussetzung ist ein regelmäßiger Geldeingang allerdings für die Einräumung eines Dispos sowie die Vergabe einer MasterCard. Abgesehen von etwas zu hohen Dispo Zinssätzen verfügt das Angebot über sehr günstige Konditionen und es müssen keine versteckten Kosten befürchtet werden. Highlight des sehr gut aufgebauten Online Banking ist sicherlich der Finanzplaner, mit der Sie sehr effektiv Ordnung in ihren Finanzen bringen können. Auch der Wechselservice stellt eine sehr wirksame Entlastung bei der Eröffnung des neuen Kontos und aller notwendigen Umstellungen dar.

Insgesamt können wir das Top-Girokonto der Norisbank also in jedem Fall empfehlen.

Jetzt ein Girokonto bei der Norisbank eröffnen!

Fragen und Antworten

Kann auch ein Gemeinschaftskonto eröffnet werden, wenn die beiden Inhaber nicht verheiratet sind?

Ja, das ist ohne weiteres möglich. Ein Gemeinschaftskonto kann mit jeder beliebigen Person geöffnet werden. Damit eignet sich das Produkt zum Beispiel auch als Konto für Hausgemeinschaften.

Können Kontoauszüge auch nachbestellt werden, wenn sie online nicht mehr vorliegen oder Originale von der Bank benötigt werden?

Kontoauszüge können jederzeit ohne Angabe von Gründen nachbestellt werden. Allerdings ist dieser Service kostenpflichtig. Rückwirkend bis 2007 können dabei Duplikate ausgestellt werden. Die Gebühr beträgt dabei vier Euro je Auszug. Bei Duplikaten von Auszügen von vor 2007 werden dagegen 25€ je Auszug fällig.

Kann ein sogenannter Pfändungsschutz für das Top-Girokonto in Anspruch genommen werden?

Das Girokonto bei der Norisbank kann auf Nachfrage in ein sogenanntes P-Konto umgewandelt werden. Damit ist es möglich, über Guthaben im Rahmen der monatlichen Pfändungsgrenze zu verfügen. Um das Konto in ein P-Konto umzuwandeln, muss der entsprechende Antrag schriftlich bei der Norisbank eingereicht werden.

3 votes