• Samstag, 23. Juni 2018

Degussa Bank Girokonto: Erfahrungen & Test

Diese Seite teilen:

Nur den wenigsten dürfte bekannt sein, dass es sich auch bei der Degussa um ein traditionsreiches Finanzunternehmen handelt, dessen Geschichte bis auf das Jahr 1873 zurückgeht. Ebenfalls kaum bekannt ist der Umstand, dass bei dieser Bank auch ein kostenloses Lohn- und Gehaltskonto eröffnet und geführt werden kann, welches alle Vorzüge eines zeitgemäßen Bankverkehrs bietet. Dazu gehört der Zugang zu Bargeld genauso, wie die Möglichkeit, kostenlos Überweisungen auszuführen oder Daueraufträge einzurichten. Und auch ein Kreditrahmen in Form eines Dispositionskredites gehört zwar nicht zur Grundausstattung dieses Kontos, kann aber nach Bedarf problemlos beantragt werden.

Jetzt ein Girokonto bei der Degussa Bank eröffnen!

Vorteile und Nachteile

  • Kostenlose Kontoführung
  • Der Service von ca. 280 Filialen in Deutschland kann genutzt werden
  • Kostenloser Zugang zu Bargeld an Automaten der CashPool Gruppe
  • Kostenlose Nutzung der Bankterminals der Automaten der ING DiBa Bank
  • Kontoführung und Aufträge auch per Telefon möglich
  • Aktueller Zinssatz für Dispokredit bei 9,9 Prozent
  • Verfügbarkeit des Kontos ist an einen regelmäßigen Gehalts- oder Lohneingang geknüpft
  • Kostenloser Zugang zu Bargeld nur an 4.200 Automaten möglich
  • Nur wenig Informationen über die Internetseite verfügbar, einige Bedingungen nicht eindeutig dargestellt
  • Giro / Maestro Card kostet 5 Euro im Jahr
  • Kein Wechselservice

Darüber hinaus können auch verschiedene weitere Serviceleistungen bei der Degussa Bank in Anspruch genommen werden, so dass den Kunden alles in allem ein durchaus umfangreiches und attraktives Dienstleistungsangebot zur Auswahl steht, welches es durchaus mit dem anderer weitaus bekannterer Banken aufnehmen kann. Doch die Konditionen auf dem Papier sind das eine, die Alltagstauglichkeit in der Praxis etwas anders. Aus diesem Grund haben wir uns das kostenlose Girokonto der Degussa Bank einmal genauer angesehen und getestet, was den Kunden bei einer regulären Nutzung des Kontos erwartet. Und eines sollte bei der Auswahl des passenden Unternehmens für alle alltäglichen Bargeldgeschäfte stets im Blick behalten werden: Die Frage nach Seriosität und Sicherheit. Denn nur so können Sie als Bankkunde langfristig sicher gehen, von Betrug und Abzocke verschont zu bleiben.

Kostenloses Girokonto bei der Degussa Bank

Innerhalb der sehr breit aufgestellten Bankenlandschaft in Deutschland gibt es neben den großen und bekannten Universalbanken auch ein Vielzahl von Instituten, die ihre Geschäfte aus der zweiten und dritten Reihe heraus betreiben und dabei in der Öffentlichkeit kaum in Erscheinung treten. Sie verzichten auf großflächige Werbung und sind auch im Straßenbild kaum präsent, da sie keine oder nur wenige Filialen betreiben.

Die Degussa Bank kann in jedem Fall zur letzteren Gruppe gezählt werden. Zwar betreibt diese ebenfalls eine durchaus stattliche Anzahl von rund 280 Filialen in Deutschland. Diese befinden sich allerdings vorwiegend in Industriegebieten, Technologieparks oder direkt an den Standorten größerer Unternehmen, so dass diese nur bedingt in das Blickfeld breiter Bevölkerungskreise rücken.

Mit dieser Standortpolitik unterstreicht das Institut seine Ausrichtung auf die Kundengruppe der Lohn- und Gehaltsempfänger. Das kostenlose Girokonto der Degussa Bank wird dabei explizit als Lohn- und Gehaltskonto den Kunden angeboten. Damit dürfte klar sein, dass die Führung eines Kontos bei der Degussa Bank vor allem daran gebunden ist, dass ein regelmäßiger Geldeingang zu verzeichnen ist. Und nicht nur das, es darf auch vermutet werden, dass nur Zahlungseingänge mit der Bezeichnung Gehalt oder Lohn als entsprechende Zahlungen akzeptiert werden. Darüber hinaus sind nur noch Pensionäre und Rentner berechtigt, das Konto auch nach der Beendigung ihres Berufslebens weiter zu nutzen.

Diese Bedingungen sind allerdings weder auf der unmittelbaren Internetseite für dieses Konto, noch in den AGB eindeutig dargestellt. Es sind also keine Hinweise verfügbar, welche Zahlungsarten tatsächlich als Lohn und Gehalt akzeptiert werden, und welche nicht. Auch über die konkrete Höhe der Zahlungseingänge, die zu einer Führung dieses Kontos berechtigen, sind keinerlei konkrete Informationen erhältlich.

Es muss also grundsätzlich davon ausgegangen werden, dass die Bank sich das Recht vorbehält, jeweils im Einzelfall zu entscheiden, wem Sie dieses Konto zur Verfügung stellt und wem nicht. Unabhängig davon, wer für die Nutzung dieses Konto in Frage kommt, sollen an dieser Stelle zunächst alle wichtigen Eckdaten dieses Angebotes in einer Übersicht dargestellt werden.

Hier zunächst alle wichtigen Fakten für Sie im Überblick:

  • Bei der Degussa Bank handelt es sich um eine kleinere Universalbank, die neben Privatkunden auch Unternehmenskunden betreut
  • Bei dem kostenlosen Girokonto handelt es sich um ein vollwertiges Konto für alle üblichen Bankgeschäfte
  • Das kostenlose Girokonto wird explizit als Lohn- und Gehaltskonto angeboten, Angaben über die Höhe des Gehaltseingangs sind nicht verfügbar
  • Mit dem Girokonto kann auch ein Dispositionskreditrahmen beantragt werden, die Zinsen liegen aktuell bei 9,90 Prozent p.a.
  • Für geduldete Überziehungen wird ein Zinssatzes von 14,50 Prozent p.a. verlangt
  • Bargeldzugang hat der Kunde bei über die 280 Filialen der Degussa Bank, sowie in Filialen der ING DiBa, sowie bei Instituten der Cash-Pool Gruppe
  • Kunden der die Degussa Bank können zudem einen umfangreichen Filialservice in Anspruch nehmen

Ein Konto für Berufstätige

Bei dem Angebot, welches die Degussa Bank ihren Kunden mit dem kostenlosen Girokonto macht, handelt es sich ganz klar um ein Produkt, welches auf die Bedürfnisse von Berufstätigen ausgerichtet ist. Dies ist u.a. daran zu erkennen, dass sich die Degussa Bank mit ihren Filialen vor allem in der Nähe der arbeitenden Bevölkerung positioniert hat. In den Industriegebieten, Gewerbeparks oder direkt an den Standorten großer Unternehmen haben die Kunden der Degussa Bank die Möglichkeit, ihre Bankgeschäfte direkt in einer der 280 Filialen auszuführen. Das kostenlose Lohn- und Gehaltskonto der Degussa Bank stellt also eine eher seltene Kombination aus kostenlosem Girokonto und einem vollwertigen Filialservice dar.

Dies ist insofern durchaus ungewöhnlich, als das sich die Banken nicht nur in Deutschland häufig entweder für das eine oder das andere Modell entscheiden. Eine Kontoführung, welche den vollen Filialservice mit einschließt, ist dabei in den meisten Fällen mit monatlichen Kosten verbunden. Dagegen finden sich kostenlose Angebote fast ausschließlich in den Angeboten von sogenannten Direktbanken. Diese betreiben in der Regel keine eigenen Filialen, so dass die Geschäfte ausschließlich über das Internet geführt werden können. Hintergrund dieser Entwicklung ist das Bestreben der Bankinstitute, langfristig Kosten zu sparen. Ein weit verzweigtes Filialnetz gehört dabei zu den wichtigsten Kostentreibern.

Die Degussa Bank umgeht dieses Problem, indem sie ihre Filialen ausschließlich in Gewerbegebieten statt in repräsentativen, dafür aber teuren Innenstadtlagen betreibt.

Darüber hinaus steht das Angebot eines kostenlosen Girokontos auch nicht allen Gruppen zur Verfügung, auch wenn es dazu keine klaren Regelungen in den AGB gibt. Grundsätzlich dürften es Personen, die nicht über ein regelmäßiges Einkommen verfügen, schwerer haben, ein Konto bei der Degussa Bank zu eröffnen. Dass sich die Degussa Bank ausschließlich auf die Gruppe der Lohn und Gehaltsempfänger ausgerichtet hat, wird auch dadurch deutlich, dass sich im Angebotsportfolio des Geldhauses überhaupt kein kostenpflichtiges Girokonto Modell befindet, wie es bei den meisten anderen Banken der Fall ist. So kann praktisch jeder ein Konto eröffnen, ohne dass Bedingungen wie ein regelmäßiges Gehalt als Ausschlusskriterium gelten. Allerdings müssen die Bankkunden in der Folge mit Gebühren rechnen, wenn kein regelmäßiger Gehaltseingang zu verzeichnen ist.

Eine solche Angebotspolitik wird von der Degussa Bank nicht betrieben. Damit sind aber Personengruppen wie Freiberufler, Selbstständige aber auch Studierende oder Hausfrauen von der Nutzung des Kontos von vornherein ausgeschlossen. Darüber hinaus ist das Konto, wie alle privaten Girokonten, auch nicht für eine geschäftliche Nutzung vorgesehen. Das heißt, wenn dieses Konto vom Inhaber dazu genutzt wird, um Transaktionen abzuwickeln, die im Zusammenhang mit einem Gewerbe stehen, also etwa Rechnungsbeträge empfängt oder den Vorsteuerabzug abwickelt, läuft er Gefahr, dass ihm dieses Konto bald gekündigt wird. Dies ist zwar nicht mit rechtlichen Konsequenzen verbunden, jedoch durchaus mit einem Aufwand, wenn in der Folge ein weiterer Kontowechsel organisiert werden muss.

Festgehalten werden kann bis hierher, dass es sich bei dem kostenlosen Girokonto bei der Degussa Bank um ein Angebot ausschließlich für Lohn- und Gehaltsempfänger handelt, wobei die konkreten Bedingungen, wie Höhe der Zahlungseingänge durch die Bank eher vage behandelt werden.

Das kostenlose Girokonto ist auf die wesentlichen Funktionen beschränkt

Grundsätzlich handelt es sich bei dem kostenlosen Girokonto der Degussa Bank um ein Produkt, welches sich auf das Wesentliche beschränkt. Das heißt, dass die Kunden bei diesem Kontomodell zwar erforderlichen Grundfunktionen eines Kontos ganz selbstverständlich und natürlich kostenlos nutzen können. Funktionen und Angebote jedoch, die über die elementaren Nutzungsmöglichkeiten hinausgehen, suchen die Kunden beim kostenlosen Girokonto der Degussa Bank vergeblich.

Weder eine Kreditkarte, noch die Möglichkeit von neuartigen netzbasierten Bezahlformaten hat dieses Konto zu bieten. Zum kostenlosen Leistungsumfang dieses Kontos gehört im Prinzip noch nicht einmal die Girocard, mit der sowohl an Automaten der ING DiBa, als auch an Automaten von Cash Pool Instituten kostenlos Geld abgehoben werden kann. Diese Karte kann für fünf Euro im Jahr dazu gebucht werden. Grundsätzlich ist es auch möglich, verschiedene Versionen von Kreditkarten kostenpflichtig parallel zum Konto zu nutzen. Vorher muss das Konto aber zunächst erst einmal eröffnet werden. Mit der Frage, wie Sie als Kunde dabei vorgehen, möchten wir uns im folgenden Abschnitt beschäftigen.

Kontoeröffnung: In wenigen Schritten möglich

Wer sich dazu entschlossen hat, ein kostenloses Konto bei der Degussa Bank zu eröffnen, kann dies sowohl online über das Internet als auch direkt in der Filiale, den sogenannten Bank Shops, erledigen. Wer sich für den direkten Weg über das Internet entscheidet, kann so vorgehen wie wir es in unserer Schritt für Schritt Anleitung dargestellt haben.

Schritt für Schritt: So funktioniert die Anmeldung des Degussa Bank Girokontos

  1. Aufruf der Startseite der Degussa Bank im Internet
  2. Unter der Überschrift Girokonten & Karten im Kopfmenü finden Sie das kostenlose Girokonto und gelangen direkt auf die entsprechende Produktseite
  3. Mit Klick auf „Jetzt beantragen“ wird der Eröffnungsprozess gestartet
  4. Personen die noch nicht Kunde bei der Degussa Bank sind, wählen nun: „Weiter ohne Login“
  5. So gelangt man direkt auf die Seite für die Produktauswahl
  6. Nun muss „Eröffnung eines neuen Kontokurrentkontos“ gewählt und mit „Weiter“ bestätigt werden
  7. Der eigentliche Anmeldeprozess wird gestartet, in dem sich das Formular für die Anmeldung öffnet, dieses muss vollständig ausgefüllt werden
  8. Das vollständige Formular muss ausgedruckt und unterschrieben per Post an die Degussa Bank verschickt werden
  9. Der Kunde muss sich per Postident legitimieren
  10. Das Konto wird eingerichtet und der Kunde erhält nach einigen Tagen alle notwendigen Unterlagen
  11. Das Konto kann nun genutzt werden

Wer sich dazu entschließt, ein neues Konto zu eröffnen, muss sich grundsätzlich auf zwei voneinander unabhängige Vorgänge einstellen. Zunächst ist hier der Schritt einer formalen Kontoeröffnung zu nennen, den wir in unserer Anleitung dargestellt haben. Um ein Konto aber regulär für alle alltäglichen Bankgeschäfte zu nutzen, muss es auch entsprechend eingerichtet werden. Das heißt konkret, dass alle Zahlungspartner über die neue Kontoverbindung informiert werden müssen. Je nachdem wie lange das alte Konto bisher genutzt wurde und wie groß der Umfang der darüber abgewickelten Zahlungsvorgänge ist, kann sich die eigentliche Umstellung des Kontos zu einer wahren Mammut Aufgabe entwickeln.

Vorher muss das Konto zunächst einmal formal eröffnet werden. Dieser Prozess ist bei der Degussa Bank insgesamt etwas kompliziert gestaltet, zumindest wenn das Konto online eröffnet werden soll. Denn zunächst muss sich der Interessent über mehrere Etappen zu dem gewünschten Konto durch klicken. Erst dann kann der eigentliche Anmeldungsprozess in Angriff genommen werden. Dieser unterscheidet sich jedoch nicht wesentlich von denen anderer Banken. Zur juristisch vorgeschriebenen Prozedur gehört es, dass eine Reihe von persönlichen Angaben gemacht werden müssen. Weiterhin muss man sich damit einverstanden erklären, dass bei externen Dienstleistern entsprechende Informationen zur Bonität eingeholt werden. Ebenfalls nicht ungewöhnlich ist es, dass für die Eröffnung eines Kontos ein Antrag bei der Bank vorliegen muss. Das heißt, dass der Antrag zuhause ausgedruckt und persönlich unterschrieben werden muss. Zusammen mit dem sogenannten Postident Verfahren wird der Antrag dann an die Degussa Bank verschickt, welche das Konto dann nach einigen Tagen einrichtet.

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei der Degussa Bank um einen Geldhaus, welches immerhin 280 Filialen in Deutschland betreibt. Sollten Sie also zu der Personengruppe gehören, die gerade in Bezug auf Geldgeschäfte dem Internet eher skeptisch gegenüber stehen, bietet Ihnen die Degussa Bank auch die Möglichkeit, dieses Konto in einer ihrer Filialen einzurichten. Alle Angaben werden dann gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Bank aufgenommen, und auch die Legitimation kann direkt vor Ort vorgenommen werden. Auch der Postversand entfällt diesem Fall.

Erst danach kann mit dem eigentlichen Wechsel begonnen werden. Da durch die Degussa Bank kein spezieller Wechselservice angeboten wird, muss sich der Kunde selber die Mühe machen, und möglichst alle bisherigen Zahlungspartner über den Wechsel bzw. über die neue Kontoverbindung informieren. Zu diesem Zweck ist es ratsam, sich die Kontoauszüge der letzten Jahre vorzunehmen, und auf dieser Grundlage eine Liste der Partner anzufertigen, die vom Wechsel informiert werden sollen. Diese Gelegenheit kann auch dazu genutzt werden, sich von überflüssigen Verpflichtungen zu trennen und entsprechende Daueraufträge zu löschen.

Prämie für Neukunden

Dass die Degussa Bank nicht aggressiv um neue Kunden wirbt, zeigt sich auch darin, dass kein Neukundenbonus angeboten wird. Grundsätzlich neigen wir in diesem Zusammenhang zu dem Urteil, dass eine solche Politik nicht per se negativ einzuschätzen ist, auch wenn sie angesichts verschiedener Konkurrenzangebote, die mit Eröffnungsboni um neue Kunden werben, durchaus einen gewissen Sonderstatus genießt. Nach unseren Erfahrungen werden aber Boni in manchen Fällen vor allem dazu eingesetzt, Aufmerksamkeit zu erzeugen. Wenn eine solche Praxis dann dazu führt, dass sich Kunden allein aufgrund eines guten Bonusangebotes für ein bestimmtes Produkt entscheiden, ohne jedoch auf die eigentlichen Konditionen zu schauen, sollte ein entsprechender Bonus durchaus kritisch beurteilt werden. Denn gerade bei einem Girokonto, welches seinen Inhaber oft ein ganzes Leben begleitet, wirken sich auch minimale Kostenunterschiede über die Jahre durchaus deutlich aus. In einem solchen Fall kann sich eine alleinige Orientierung am Bonus langfristig auch negativ auswirken. Damit soll aber auch nicht behauptet werden, dass Bonusangebote per se nicht berücksichtigt werden sollten.

Daher raten wir zu einem Vorgehen, bei dem zunächst die Konditionen verglichen werden, ohne auf einem eventuellen Bonus zu achten. Liegen nach einem solchen Vergleich zwei Angebote gleich auf, spricht natürlich nichts dagegen, sich für das Angebot mit den Bonus zu entscheiden. Gerade für Kunden, die auf der Suche nach einem kostenlosen Girokonto sind, bei dem sie auch einen vollwertigen Filialservice nutzen können, finden Sie auch ohne ein extra Bonusangebot bei der Degussa Bank ein gutes Angebot vor.

Kundenservice und Serviceleistungen

Kunden der Degussa Bank können sich in jedem Fall auf ein sehr umfangreiches Angebot an Service und Supportleistungen verlassen. Im Vordergrund stehen dabei zunächst diejenigen Leistungen, die über die Filialen angeboten werden. Neben der bereits erwähnten Eröffnung eines Kontos besteht dabei auch die Möglichkeit, sich in einer Filiale über alle weiteren Angebote aus dem Leistungsspektrum der Degussa Bank persönlich informieren zu lassen. Wer dieses Angebot nutzen möchte, sollte jedoch vorher auf telefonischem Wege einen Termin vereinbaren. Zu diesem Zweck bietet das Unternehmen verschiedene zentrale Telefonnummern für die Hauptniederlassung in Frankfurt am Main an. Darüber hinaus kann aber auch in einer der 280 Filialen um einen Termin gebeten werden. Davon abgesehen können natürlich auch alle Bankgeschäfte vor Ort in der Filiale erledigt werden. Zusätzlich besteht bei der Degussa Bank die Möglichkeit, Bankgeschäfte wie Überweisungen und Daueraufträge direkt und kostenlos telefonisch zu beauftragen. Auch hier zeigt sich, dass sich die Bank mit ihrem Angebot auf Kundengruppen konzentriert, die ihre Bankgeschäfte nicht über das Internet abwickeln wollen oder können.

Für Bankgeschäfte können darüber hinaus neben den Filialen der Degussa Bank selber auch die Terminals in den Filialen der ING DiBa genutzt werden. Damit steht in jedem Fall ein ausreichendes Netz zur Verfügung, mit dem die Bankgeschäfte auch ohne Nutzung des Internets zuverlässig und prinzipiell auch rund um die Uhr erledigt werden können.

Übersicht: Kontaktmöglichkeiten und Bargeldzugang

UnternehmenDegussa Bank AG
AdresseTheodor-Heuss-Allee 74

60486 Frankfurt am Main

Deutschland

Telefon:069 3600-5555
E-Mail:internetbanking@degussa-bank.de
Fax:069 3600-2770
Bargeldzugang:In den Filialen der Degussa Bank sowie an allen Automaten von Instituten der Cash Pool Gruppe

Webseite bietet nicht alle Informationen

Den insgesamt sehr umfangreichen und dabei durchaus komfortablen Möglichkeiten, die eine Filiale bietet, steht ein noch etwas einfach aufgebautes Internetangebot gegenüber. Dies zeigt sich unter anderem auch an den Informationen, die über das hier beschriebene kostenlose Girokonto verfügbar sind. Da diese sich auf ein absolutes Minimum beschränken, ist der Kunden darauf angewiesen, sich die AGB vorzunehmen oder aber sich direkt an eine Filiale zu wenden.

Das heißt aber nicht, dass es nicht möglich wäre, das kostenlose Girokonto auch als Online Konto zu führen. Auch diesbezüglich bietet das Konto prinzipiell alle Möglichkeiten. Mit der Eröffnung des Kontos erhält der Kunde auch die Zugangsdaten für einen eigenen Online Account, über den er dann zuverlässig und unabhängig von Öffnungszeiten der Bank alle Bankgeschäfte erledigen kann.

Darüber hinaus befindet sich auch eine Banking App im Angebot der Degussa Bank, mit der es prinzipiell auch jederzeit möglich ist, alle Bankgeschäfte auch mit dem Tablet oder mit dem Smartphone abzuwickeln. Sowohl für die Systeme Android als auch für iOS wird durch das Unternehmen eine eigene Version zur Verfügung gestellt. Damit haben Sie als Kontoinhaber dann die Möglichkeit, sich jederzeit über den Kontostand auf ihrem Konto auf den neusten Stand zu bringen. Darüber hinaus können auch unabhängig von Ort und Zeit Überweisungen beauftragt oder entsprechende Vorlagen erstellt werden.

Gerade vor dem Hintergrund, dass nur ein eher beschränktes Angebot von kostenlosen Automaten zur Verfügung steht, ist auch die Funktion sehr nützlich, mit der schnell der nächste kostenlos nutzbare Automat oder die nächste verfügbare Filiale mit einem nutzbaren Bankterminal ausfindig gemacht werden kann.

Zugang zu Bargeld kostenlos an Autoamten der Cash Pool Institute

Einen gewissen Kompromiss müssen Kunden der Degussa Bank in Bezug auf den Bargeldzugang eingehen. Grundsätzlich kann innerhalb Deutschlands in den meisten Regionen auf ein ausreichendes Netz an Automaten zugegriffen werden, von denen kostenfrei Geld abgehoben werden kann. Da es sich bei dem Netz der Cash Pool Institute mit etwa 4.500 Automaten aber um das kleinste verfügbare handelt, ist es nicht auszuschließen, dass es auch einmal zu Engpässen kommen kann und längere Weg in Kauf genommen werden müssen.

Zur Cash Pool Gruppe gehören unter anderem die Targobank und die Sparda Bank oder auch die spanische Santander, sowie eine größere Anzahl kleinerer, weniger bekannter Institute. Im Ausland ist es dagegen in der Regel nicht möglich, kostenlos an Bargeld zu kommen. Bei Abhebungen ist mit den jeweiligen Gebühren der Automatenbetreiber zu rechnen.

Besonders zu empfehlen ist das Konto daher vor allem Personen, die aufgrund ihres Wohn- und Arbeitsortes direkten Zugang zu einer Filiale der Degussa Bank haben und so in den Genuss des vollen Serviceangebots kommen können.

Aber auch aus der Ferne ist es durchaus möglich, den Service der Kundenbetreuung in Anspruch zu nehmen. Neben telefonischem Kontakt steht auch ein Email Kontaktformular zur Verfügung.

Kontoführung und Gebühren

Auch wenn das Girokonto bei der Degussa Bank als kostenloses Konto angeboten wird, heißt dies nicht automatisch, dass bei einer normalen Nutzung überhaupt keine Kosten entstehen. Zunächst war es auch für uns etwas überraschend zu erfahren, dass die Nutzung der Girocard bzw. der Maestro Card mit jährlichen Kosten von fünf Euro verbunden ist. Auch wenn dies sicher kein unzumutbarer Betrag ist, ist ein solcher Umstand nur schwer mit einem Konto zu vereinbaren, welches als kostenlos angeboten wird. Denn die Nutzung einer Girokarte gehört heutzutage zur Grundausstattung eines Kontos für die privaten Zwecke, auf die eigentlich nicht verzichtet werden kann. Da ist es auch nur ein schwacher Trost, dass die Ersatzkarte kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Darüber hinaus werden aber für alle weiteren alltäglichen Vorgänge sowie elementaren Funktionen keine weiteren Gebühren verlangt. Das gilt sowohl für Überweisungen, als auch für die Einrichtung von Daueraufträgen und die Einzahlung von Bargeld, welche in den Filialen der Degussa Bank sowie an der Terminals der ING DiBa kostenlos möglich ist.

Die wichtigsten Konditionen im Überblick:

KontoführungKostenfrei
Girocard5 Euro im Jahr
Kreditkarte:Nicht im Angebot enthalten
Ersatzkarte:Kostenfrei
Dispozins:9,90 Prozent p.a.
Überziehungszins14,25 Prozent p.a.
Kontoauszug:Kostenfrei über elektronisches Postfach
BareinzahlungKostenfrei
Überweisung:Kostenfrei
Bargeld abhebenKostenfrei an allen Automaten der Cash Pool Institute, bei der ING DiBa sowie direkt in Filialen der Degussa Bank

Dispokredit sollte nur für kurzfristige Darlehen genutzt werden

Wie bereits beschrieben, kann im Rahmen der Kontoführung auch ein entsprechender Dispokredit beantragt werden. Dass für diese Form von Darlehen besonders hohe Zinsen verlangt werden, ist nichts Neues. Auch wenn es zwischen den einzelnen Angeboten der Banken zum Teil recht deutliche Unterschiede gibt, kann für eine kostenschonende Kontoführung vor allem ein umsichtiger Umgang mit dem Dispo als zielführend angesehen werden.

Dazu gehört vor allen Dingen, dass der Dispo nicht als Dauerdarlehen genutzt wird, sondern nur als elastische Finanzierungsreserve für unvorhergesehene Ausgaben. Solange entsprechende Salden etwa durch Rücklangen auf dem Tagesgeldkonto zügig ausgeglichen werden, halten sich auch langfristig die Kosten für die Dispokredit selbst bei einem Zins von 9,9 Prozent in überschaubaren Grenzen. Dies gilt umso mehr für den Umgang mit der sogenannten geduldeten Überziehungen, für die mit 14,25 Prozent ein noch höherer Zins in Rechnung gestellt wird. Dieser sollte nach Möglichkeit überhaupt nicht in Anspruch genommen werden. Statt einem dauerhaften Darlehen über den Dispo ist ein in jedem Fall günstigerer Verbraucherkredit zu empfehlen, für den in der Regel deutlich weniger als die Hälfte des Dispozinses bezahlt werden muss.

Kostenlos Bargeld nur in Deutschland möglich

Mit der Girocard, die Sie als Kunde von der Degussa Bank erhalten, können Sie in Deutschland an rund 4.000 Automaten der Cash Pool Institute kostenlos Geld abheben. Darüber hinaus stehen natürlich auch alle anderen Automaten zur Verfügung, bei denen aber mit zum Teil erheblichen Gebühren gerechnet werden muss. Und gerade diese wollen Kunden eines kostenlosen Girokontos ja eigentlich vermeiden. Mit der Girocard, die auch als Maestro Card eingesetzt werden kann, ist es darüber hinaus möglich, in aller Welt Bargeld abzuheben. Kostenlos ist diese Möglichkeit jedoch in der Regel nicht.

Weitere Kontomodelle und Angebote

Wir haben bereits an anderer Stelle darauf hingewiesen, dass es sich bei der Degussa Bank um eine Universalbank handelt, bei der praktisch alle denkbaren Finanzdienstleistungen über das Girokonto hinaus bezogen werden können. Im Bereich des privaten Banking ist das kostenlose Girokonto jedoch das einzige Angebot. Dieses stellt aber quasi die Basis für weitere optionale Angebote der Degussa Bank dar. Hierzu zählt unter anderem der Dispokredit, auf den wir bereits eingegangen sind. Darüber hinaus können über die Degussa Bank auch mehrere Kreditkarten bezogen werden, nämlich die VISA Card und die MasterCard. Dabei sind auch je unterschiedliche Ausführungen der Karten verfügbar. In Bezug auf die MasterCard heißt das beispielhaft, dass neben der einfachen MasterCard auch die MasterCard Gold bei der Degussa Bank beantragt werden kann. Während die einfache Version hier für jährlich 20 Euro angeboten wird, muss für die Gold Version mit einer Jahresgebühr von 60 Euro gerechnet werden. Auch für verfügbare Partnerkarten müssen weitere Gebühren eingeplant werden. Daneben gibt es auch noch die sogenannten Globetrotter Karte, die speziell auf die Bedürfnisse von Kunden zugeschnitten ist, die viel im Ausland unterwegs sind. Bei einer Jahresgebühr von 30 Euro kann damit etwa weltweit günstig, wenn auch nicht immer kostenlos, Geld abgehoben werden. Zumindest drei jährliche Bargeldabhebungen können kostenlos vorgenommen werden. Auch ein Versicherungsschutz für das Ausland gehört zum Leistungsspektrum dieser Karte. Auch VISA Karten stehen in unterschiedlichen Versionen zur Verfügung.

Darüber hinaus erstreckt sich das Angebot der Degussa Bank auch auf die Bereiche Geld, Finanzierung, Versicherung, Immobilien sowie Wertpapiere. Die Degussa Bank steht damit ihren Kunden also als vollwertiger Partner für Finanzdienstleistungen und Bankgeschäfte zu Seite und bietet diesen unter anderem auch die Möglichkeit zum Handel mit Wertpapieren oder die Finanzierung eines Eigenheimes. Es kann sich also durchaus lohnen, sich das Angebot der Degussa Bank einmal genauer anzuschauen und ggf. ein Beratungstermin zu vereinbaren.

Darüber hinaus tritt die Bank auch als Partner für Unternehmenskundenleistungen auf. Diese Sparte findet sich jedoch nicht in dem Internetauftritt der Bank wieder. Insbesondere hat sich die Bank in diesem Geschäftsfeld auf Dienstleistung für das Management von Partnerunternehmen spezialisiert. So stattet die Bank Mitarbeiter von Unternehmen mit Kreditkarten für ihre Dienstreisen aus. Hierzu werden für einzelne Unternehmen individuelle Angebote und Produkte entwickelt und vertrieben. Auch dieses Geschäftsfeld richtet sich also nicht an Freiberufler oder Selbstständige.

Hintergrund zum Unternehmen

Abschließend möchten wir an dieser Stelle noch einmal kurz auf das Unternehmen selber eingehen, welches mit einem Gründungsdatum im Jahr 1874 wohl zu den ältesten Kreditinstituten in Deutschland gehören dürfte. Interessant ist bereits allein der Name Degussa, der sich aus den Anfangsbuchstaben der Bezeichnung Deutsche Gold und Silber Scheide Anstalt ableitet. Das Unternehmen Degussa hat sich ursprünglich also mit dem Handel und dem Vertrieb von Edelmetallen beschäftigt, wobei es auch von Anfang an über eine eigene Banklizenz verfügte, die sie dazu berechtigte, das Geschäft rund um den Handel mit Edelmetallen abzuwickeln. Im Jahre 1936 erhielt das Bankhaus auch die Lizenz, Devisengeschäfte zu betreiben. Nach dem Zweiten Weltkrieg erhielt sie zudem die Lizenz als Außenhandelsbank. Die heutige Degussa Bank AG wurde jedoch erst im Jahre 1979 aus dem Degussa Konzern ausgegründet, und firmiert seitdem als eigenständige Bank. In den Jahren 2002 bis 2008 gehört die Degussa Bank vollständig zur ING DiBa. Aus dieser Zeit ist zumindest eine Kooperation im Bereich des Filialgeschäfts erhalten geblieben. Seit 2007 gehört die Bank nun zur in Hamburg beheimateten Privatbank M.M. Warburg & Co., tritt aber weiter eigenständige unter dem Namen Degussa Bank auf. Vor zwei Jahren wurde dann die Rechtsform der Bank von der GmbH in eine AG umgewandelt.

Auf die Sicherheit der Kundengelder hat dieser Schritt allerdings keinen Einfluss. Wie bei jeder Bank, die ihren Sitz in Deutschland hat, kann sich jeder Kunde auf ein System der doppelten Einlagensicherung verlassen. Dieses besteht aus der freiwillig en Einlagensicherung, sowie der gesetzlichen Einlagensicherung. Während die gesetzliche Einlagensicherung vorschreibt, Kundengelder bis zu einem Betrag von 100.000 Euro auch dann abzusichern, wenn die Banken in eine Insolvenz geraten sollte, gereift die freiwillige Einlagensicherung auch bei Beträgen von mehr als 100.000 Euro. Als Mitglied im Einlagensicherungsfond des Bundesverbandes deutscher Banken, sind dabei sogar Gelder jedes Kunden bis zur Höhe von 47 Millionen Euro abgesichert.

Dafür, dass es gar nicht erst zu einer finanziellen Schieflage der Bank kommt, die ein Rückgriff auf den Sicherungsfond notwendig machen würde, sorgt in Deutschland darüber hinaus die Aufsichtsbehörde BaFin, die auch die Degussa Bank reguliert. Auch vor diesem Hintergrund können sich die Kunden der Degussa Bank in Sicherheit wiegen und davon ausgehen, dass Betrug oder Abzocke definitiv keine Rolle spielen.

Fazit: Das kostenlose Girokonto der Degussa Bank hat einiges zu bieten

Mit der Degussa Bank und deren kostenlosem Girokonto haben wir ein Produkt getestet, welches speziell für Angestellte in größeren Unternehmen konzipiert wurde. Diesen Anspruch unterstreicht das Institut auch dadurch, dass es mit seinen Filialen vor allem bei diesen Unternehmen präsent ist. In Innenstädten wird man daher keine Filiale dieser Bank finden. Die Bank richtet sich daher an einen eher kleinen Kundenkreis, der vor allem aus Mitarbeitern der Unternehmen besteht, in deren Nähe die Bank mit Filialen präsent ist. Diese Kunden können dann die Vorzüge eines Kontos genießen, welches die Vorteile des Filialservice mit der Möglichkeit einer dauerhaft kostenlosen Kontoführung verbindet. Da aber für die Girocard eine monatliche Gebühr von fünf Euro fällig wird, kann zumindest von einem vollständig kostenlosen Angebot nicht gesprochen werden. Abgesehen von dieser Gebühr ist es aber tatsächlich möglich, dauerhaft ohne Gebühren auszukommen. Personen ohne eigenes Einkommen oder auch Selbstständige und Freiberufler sind von diesem Angebot allerdings ebenso ausgeschlossen wie Studierende. Denjenigen, für die das kostenlose Girokonto von der Degussa Bank konzipiert wurde, kann dieses Produkt aber durchaus empfohlen werden.

Jetzt ein Girokonto bei der Degussa Bank eröffnen!

Fragen und Antworten

Gehört der Dispositionskredit automatisch zum Leistungsumfang des Girokontos bei der Degussa Bank?

Nein. Der Dispokredit muss zusätzlich zum Konto beantragt werden. Dieser Vorgang lässt sich aber bequem online aber auch in der Filiale erledigen. Mit der Einräumung eines eigenen Kreditrahmens ist zunächst eine Bonitätsprüfung verbunden. Die Höhe hängt vom jeweiligen Einkommen ab.

Kann das kostenlos Girokonto oder Degussa Bank auch als Gemeinschaftskonto geführt werden?

Dies ist selbstverständlich möglich, muss aber bei der Beantragung des Kontos berücksichtigt werden. Eine nachträgliche Veränderung des Status zu einem Gemeinschaftskonto ist nicht vorgesehen. Zu diesem Zweck muss ein neuer Eröffnungsprozess gestartet werden. Für die Eröffnung eines Gemeinschaftskontos ist es darüber hinaus notwendig, dass beide Inhaber ihre Identität mit einem persönlichen Dokument nachweisen.

Ist es möglich, die persönliche PIN eigenständig zu verändern?

Ja, das ist möglich. Über den Online Banking Account hat der Kontoinhaber die Möglichkeit, eine selbstgewählte PIN einzurichten.

4 votes