• Donnerstag, 13. Dezember 2018

N26 Girokonto: Erfahrungen & Test

Diese Seite teilen:

Ein vollwertiges Konto, welches keine Gebühren verursacht und dazu noch einen fairen Dispokredit bietet und außerdem auch in technischer Hinsicht den neuesten und sichersten Standard bietet – das sind die zentralen Merkmale, mit denen der Anbieter N26 sein Girokonto den Kunden schmackhaft machen will. Dabei sind es wohl nicht allein die genannten Eigenschaften, sondern Auftritt und Kundenansprache, die N26 zu einem außergewöhnlichen Anbieter mit einem außergewöhnlichen Produkt machen. So wird konsequent die Ansprache per „Du“ verwendet und darüber hinaus ist auch ein deutliches Bestreben zu erkennen, sich an die Lebenswelt moderner junger Konsumenten anzunähern, um ein individuelles Angebot zu unterbreiten.

Zum interessanten Leistungsspektrum gehören dabei auch der kostenloser Zugang zu Bargeld im Inland und auf Reisen im Ausland sowie ein sehr einfach zu bedienendes und gut strukturiertes Online Banking Angebot. Auch auf moderne Bezahlmöglichkeiten ist N26 eingerichtet.

Jetzt ein Girokonto bei N26 eröffnen!

Vorteile und Nachteile

  • Vollwertiges Girokonto ohne Gebühren
  • Umfangreicher kostenloser Zugang zu Bargeld im In- und Ausland
  • Dispokredit mit einem Zinssatz von 8,9 Prozent p.a.
  • Sehr einfache und schnelle Anmeldung
  • Angebot von innovativen Bezahlmöglichkeiten (z.B. Moneybeam)
  • Mit CASH26 kostenlose Einzahlmöglichkeit
  • Eigener effektiver Kontowechselservice
  • Kein Betrug oder Abzocke
  • Kontaktloses Bezahlen möglich
  • Konto kann nur in Verbindung mit Smartphone genutzt werden
  • App ist derzeit nur für iOS und Android Systeme verfügbar und eine Produkterweiterung auf Windows oder Blackberry ist aktuell nicht vorgesehen

Bei aller Modernität und persönlicher Ansprache ist es aber für die meisten Bankkunden am Ende entscheidend, ob sich ein Anbieter sowie insbesondere ein Girokonto auch im Alltag bewährt. Neben der Funktionalität ist es dafür wohl auch entscheidend, ob es bei dem Versprechen der Gebührenfreiheit auch langfristig bleibt. Und zentral ist dabei auch der Aspekt der Sicherheit, bei dem auch die modernsten Bankkunden keine Kompromisse machen sollten.

Die Besonderheit dieses Kontos liegt wohl vor allem darin, dass die Nutzung eng an das persönliche Smartphone geknüpft ist. Im alltäglichen Gebrauch wird das Smartphone vor allem als Instrument zur Authentifizierung genutzt. So können Sie sich über die App jederzeit in Ihr Konto einloggen und Bankgeschäfte vornehmen. Alle Aspekte haben wir uns in einem umfangreichen Test angeschaut und die Ergebnisse im Folgenden Review zusammengestellt.

Kostenloses Girokonto bei N26

Das Wort modern ist ja ein recht dehnbarer Begriff und gerade im Bereich der Finanzbranche mit einiger Vorsicht zu genießen. Grundsätzlich handelt es bei Banken und Finanzdienstleistern um eine, der Tradition verpflichteten und eher konservative Branche. Allein dass die Möglichkeiten des Online Bankings angeboten wurden, galt vielen Instituten als ausreichend, um sich als innovativ und modern zu bezeichnen. Der Anbieter N26 (vormals auch bekannt als NUMBER26) geht nun mit dem Versprechen an den Start, Europas modernstes Girokonto zu bieten und weckt dadurch natürlich Interesse, verbunden mit der Frage, welche Vorteile der Kunde von dieser modernen Ausrichtung erwarten kann.

Der Anbieter N26 verbindet Modernität erfreulicherweise nicht in erster Linie mit hoher technischer Komplexität, die zwar viele Möglichkeiten bietet, dafür aber eine alltagstaugliche Nutzung immer komplizierter machen würde. Ganz im Gegenteil hat es sich N26 zum Ziel gemacht, mit seinem Girokonto ein Produkt anzubieten, welches so einfach und unkompliziert wie möglich zu bedienen ist und obendrein auch mit Blick auf die Kosten klare Kante zeigt. Dabei handelt es sich bei dem Unternehmen N26, welches als GmbH firmiert, im Grunde gar nicht um eine Bank. Vielmehr werden Leistungen vermittelt, die rein rechtlich durch die Wirecard Bank AG mit Sitz in Aschheim ausgeführt werden. Für die Kunden selber hat dies aber keinerlei negative Auswirkungen. Sie können sich bei dem Angebot auf den in Deutschland üblichen hohen Schutz der Einlagen und Einhaltung entsprechende Regulierungsvorgaben verlassen.

Einfach und übersichtlich sind zunächst die Voraussetzungen, die Sie für eine Eröffnung des Girokontos bei N26 mitbringen müssen. Neben der Volljährigkeit sind dies ein Wohnsitz in Deutschland oder Österreich, sowie der Besitz eines gängigen Smartphones. Weder ein Mindestgeldeingang noch ein bestimmter beruflicher Hintergrund oder sozialer Status werden als Bedingung für ein Konto genannt. Das Konto ist als in jedem Fall nicht nur Angestellten vorbehalten. Auch Studierende oder Hausfrauen können dieses Angebot nutzen. Und natürlich richtet sich das Angebot von N26 auch an Freiberufler und Selbstständige. Unabhängig davon, wer dieses Konto eröffnet, es gilt das Versprechen des Anbieters, dass keine Gebühren durch den Nutzer getragen werden müssen. So müssen für keinerlei Aktivtäten, die im alltäglichen Bankgeschäft vorkommen, irgendwelche Kosten eingeplant werden.

Zwei Karten sind im Angebot enthalten

Darüber hinaus ist neben der Maestro Karte auch eine MasterCard im Leistungsspektrum enthalten, mit der die Kontoinhaber ihre Spielräume sowohl in regionaler als auch finanzieller Hinsicht deutlich erweitern können. Mit der Kreditkarte von MasterCard haben Sie Zugang zu einem System, welches neben dem von VISA, weltweit über die weiteste Verbreitung und Akzeptanz verfügt. Mit der MasterCard ist es nicht nur möglich, in unzähligen Ländern außerhalb Europas bargeldlos zu bezahlen, sondern auch an Bargeld zu gelangen. Sowohl Rechnungen für Einkäufe im Ausland als auch für Restaurantbesuche rund um den Globus können so unkompliziert beglichen werden. Im Gegensatz zu anderen Kreditkarten lässt die MasterCard von N26 jedoch nur einen finanziellen Rahmen zu, der vom aktuellen Verfügungsrahmen auf dem Konto bestimmt wird.

Zur Kreditkarte gehört dabei aber auch eine App, mit der in Echtzeit alle Buchungen und auch der aktuelle finanzielle Rahmen der MasterCard kontrolliert werden können. So drohen nach dem Essen im Restaurant keine unliebsamen Überraschungen, weil das Guthaben erschöpft sein sollte. In jedem Fall kann auch die MasterCard komplett kostenlos genutzt werden.

Im Folgenden haben wir alle Fakten über das Girokonto von N26 zusammengestellt:

  • N26 bietet nur die Vermittlung des Girokontos an, Partnerbank ist die WireCard Bank
  • Für die Eröffnung ist kein Gehaltseingang notwendig
  • Auch ohne Gehaltseingang ist die Nutzung komplett kostenlos
  • Kostenfreie Nutzung des mobilen Bankings über die App
  • Kontoführung nur per Smartphone möglich
  • Keine zusätzlichen Angebote über das Girokonto hinaus
  • Kein Willkommensbonus oder Prämie
  • Kostenlose Nutzung von Mastercard und Girocard
  • Moderne Bezahlsysteme wie MoneyBeam oder CASH26 können genutzt werden
  • Bequeme Legitimation auch per Videotelefonat möglich

Alles in allem haben unsere Erfahrungen mit dem Girokonto von N26 gezeigt, dass hier ein durchweg gut nutzbares Kontomodell zur Verfügung gestellt wird, welches nicht nur Gehaltsempfängern im Angestelltenverhältnis offen steht, sondern auch allen anderen Bevölkerungsgruppen ein faires und vor allem funktionelles Angebot unterbreitet. Alle Aspekte sollen nun im Folgenden noch einmal im Einzelnen betrachtet werden. Zunächst möchten wir uns mit dem Vorgang der Kontoeröffnung beschäftigen.

Kontoeröffnung: In nur acht Minuten erledigt

Die freie Zeit, die jedem von uns zur Verfügung steht, ist knapp und ein jeder ist froh, wenn er diese nicht mit ungeliebten Dingen wie dem Ausfüllen von Formularen für die Eröffnung eines Bankkontos verbringen muss. Für viele erscheint die Eröffnung des Bankkontos dabei immer noch als umfangreicher Verwaltungsakt mit großem Aufwand. Vor diesem Hintergrund klingt das Versprechen von N26 sehr verlockend, dass für die Eröffnung des Girokontos nicht mehr als acht Minuten eingeplant werden müssen.

Zwingende Voraussetzung für die Eröffnung eines Kontos ist allerdings der Besitz eines Smartphones, welches aber heutzutage zur Grundausstattung der meisten Menschen gehörten dürfte. Dabei ist das mobile Endgerät nicht nur Voraussetzung für die Eröffnung des Kontos selber, sondern auch dafür, dass Konto später regulär benutzen zu können.

Um den Anmeldungsprozess auszulösen, müssen Sie zunächst die Seite von N26 aufrufen und dort Ihre Email Adresse hinterlassen. Per Email erhalten Sie später einen Invite Code, mit dem der eigentliche Anmeldungsprozess gestartet werden kann.

Überraschenderweise weist N26 zunächst darauf hin, dass man sich derzeit noch in der Startphase befindet und daher das Konto derzeit nur an einen beschränkten Kreis von Personen vergeben werden kann. Ob sich dahinter nur eine Ausrede dafür verbirgt, dass möglicherweise eine Ablehnung erfolgt, können wir an dieser Stelle nicht sagen. Möglichweise will N26 durch diese Einschränkung auch Begehrlichkeiten von Neukunden wecken. In unserem Fall hat die Anmeldung aber zügig funktioniert.

Für den weiteren Anmeldeprozess muss zunächst der Invite Code eingegeben und die App heruntergeladen werden. Erst dann kann der eigentliche Anmeldungsprozess gestartet werden und auch jetzt beginnt die Uhr für die angekündigten acht Minuten zu ticken. Der nun folgende Prozess unterscheidet sich dabei nur wenig von den Routinen, die auch bei anderen Direktbanken mit einer Kontoeröffnung verbunden sind.

Zunächst muss ein Formular ausgefüllt werden, in welches die wichtigsten persönlichen Daten eingegeben werden. Zur vollständigen Anmeldung gehört außerdem, dass die AGB sowie die Datenschutzbedingungen akzeptiert worden sind. Ist dieser Abschnitt abgeschlossen und alle Angaben bestätigt, fehlt im Prinzip nur noch die Legitimation, also der Nachweis der Identität. Hierfür kann entweder auf das klassische PostIdent Verfahren zurückgegriffen werden. Herfür muss der Nachweis in einem Postamt gemeinsam mit einem Mitarbeiter erbracht werden.

Alternativ steht aber bei N26 auch das Videotelefonat zur Verfügung. Hierfür muss ebenfalls die mobile App genutzt werden, über die Sie sich in ihren Banking Account einloggen. Dort kann ein eigener Punkt „Deine Identität verifizieren“ angesteuert werden. Dabei wird auch hier nach einer festen Routine vorgegangen. Die Legitimation selber wird durch den Partner iDnow durchgeführt, dessen AGB ebenfalls zunächst bestätigt werden müssen. Danach kann ein beliebiger Zeitpunkt gewählt werden, an dem das Telefonat durchgeführt werden soll. Der Service von iDnow steht an allen Tagen der Woche rund um die Uhr zur Verfügung. Per Telefon sowie per Webcam wird dann in einem nur wenige Minuten dauernden Vorgang der Identitätsnachweis erbracht. Voraussetzung ist natürlich, dass ein gültiges Dokument, also der Reisepass oder der Personalausweis zur Hand ist. Nach dem das Konto wie beschrieben angemeldet und die Identität auf eine der angebotenen Wege bestätigt wurden, kann das Konto sofort genutzt werden.

Schritt für Schritt: So funktioniert die Anmeldung des N26 Girokontos

  1. Aufruf der Startseite der N26
  2. Auf der Startseite entweder „Konto eröffnen“ betätigen oder gleich Email und Wohnort eintragen und abschicken
  3. Per Email erhalten Sie einen sogenannten Invite Code, sobald das Konto bereit zur Eröffnung ist
  4. Mit diesem Code können Sie sich die N26 mobile App downloaden und auf dem Smartphone installieren (alternativ auch über PC möglich)
  5. Mit einem Klick auf „Konto erstellen“ wird der eigentliche Eröffnungsprozess ausgelöst
  6. Invitecode muss eingegeben werden
  7. Das sich nun öffnende Anmeldeformular sollte vollständig und richtig ausgefüllt werden
  8. Bestätigung der AGB und der angegebenen Email Adresse
  9. Persönliche Legitimation durch Postident oder Videotelefonat
  10. Verknüpfen Sie Ihr Smartphone mit dem Konto bei N26
  11. Nun müssen Sie nur noch PIN und Überweisungscode festlegen
  12. Konto kann genutzt werden

Prämie für Neukunden

Wie im vorangegangen Abschnitt bereits kurz angedeutet, wird von N26 bereits bei der Anmeldung eine Praxis angewendet, aus der sich erkennen lässt, dass aktuell der Zugang zum Konto reglementiert wird und bei der Vergabe von Invite Codes unter Umständen auch mit Wartezeiten zu rechnen ist. Ob der Anbieter N26 dabei tatsächlich auf Grund großer Nachfrage den Zugang zu seinem Angebot reglementieren muss, ober ob es sich dabei nur um eine Werbemaßnahme handelt, um eine gewisse Exklusivität hervorzuheben, können wir an dieser Stelle nicht beantworten. Fakt ist aber, dass die beschriebene Strategie in einem Widerspruch zu einem Bonus stehen würde.

So ist es also auch nicht verwunderlich, dass von N26 aktuell kein Bonus für Neukunden angeboten wird. Inwieweit dies zur Geschäftspolitik gehört, oder in Zukunft mit entsprechenden Angeboten gerechnet werden kann, können wie ebenso wenig beurteilen.

Klar sein sollte aber allen, die auf der Suche nach einem attraktiven Angebot im Bereich Girokonto sind, dass ein Bonus etwa in Form eines Startguthabens immer als zweischneidiges Schwert angesehen werden sollte. Sicher ist es sehr erfreulich, wenn Sie einen bestimmten Betrag geschenkt bekommen. Als Bonusjäger sollten Sie sich aber auch stets bewusst machen, dass bei der Suche nach dem optimalen Produkt letzten Endes immer das Gesamtpaket zählt. Neben einem Bonus sollte der Blick daher auch immer auf die Details gerichtet werden.

Kundenservice und Serviceleistungen

Das Girokonto von N26 ist ganz klar auf die Benutzung per Smartphone ausgerichtet. Dafür wurde eine App entwickelt, die nach der Anmeldung auf das Smartphone geladen wird und damit den Zugang zu fast allen Leistungen und Serviceangeboten ermöglicht.

Daneben verfügt N26 aber natürlich auch über eine Webpräsenz, über die verschiedene Leistungen und Informationen angeboten werden. Und natürlich ist es bei N26 auch möglich, telefonischen Kontakt aufzunehmen.

Zunächst lässt sich sagen, dass sich das Webangebot deutlich von dem vergleichbarer Anbieter unterscheidet. Im Grunde ist der Auftritt stärker dialogorientiert ausgerichtet, das heißt, er folgt der Logik einer FAQ Struktur. So findet sich auf der Präsenz keine zusammenhängende Auflistung aller Konditionen und Leistungen. Der Kunden ist somit gezwungen, sich Schritt für Schritt alle notwendigen Infos zusammen zu suchen. Dies ist zunächst etwas ungewohnt, führt aber im Endeffekt auch zum Ziel. Im Gegensatz zu anderen Anbietern finden Sie auch keine gültige Liste über Preise und Gebühren zum Download. Stattdessen kann man sich auf das Versprechen des Anbieters verlassen, dass wirkliche alle Leistungen kostenlos angeboten werden.

Viele Zusatzfunktionen mit der mobilen App

Einen echten Fortschritt gegenüber vielen anderen Lösungen stellt aber das Angebot dar, welches Ihnen mit der mobilen App zur Verfügung gestellt wird, mit der alle Bankgeschäfte sehr einfach erledigt werden können. Hinzu kommen auch einige sehr praktische und nützliche Funktionen, wie etwa die automatische Kategorisierung aller Transaktionen. Ausgaben und Einnahmen, welche über das Konto bei N26 abgewickelt werden, werden dabei automatisch bestimmten Bereichen wie etwa Freizeit, Shopping oder Essen automatisch zugeordnet. Dabei erkennt die Software die Kategorie automatisch aufgrund der Zahlungspartner und eingetragener Verwendungszwecke. Auf dieser Grundlage können Sie sich sehr einfach einen Überblick über die Einnahmen und Ausgaben verschaffen und auch schnell einzelne Positionen identifizieren. Auf Grundlage der Daten können dann auch Statistiken und Diagramme bezüglich des Ausgabeverhaltens erstellt werden.

Darüber hinaus bietet die App eine Reihe von Möglichkeiten, mit denen schnell und unkompliziert verschiedene Funktionen genutzt werden können, was den Einsatz im Alltag stark erleichtert. So können etwa mit einem Knopfdruck Zahlungen über den internetbasierten Dienst MoneyBeam ausgelöst werden. Positiv ist auch hervorzuheben, dass N26 zunächst ein Produkt gelungen ist, welches vor allem den alttäglichen Umgang mit Geld sehr erleichtert. Darüber hinaus wird aber auch an einer ständigen Verbesserung der Funktionen und der Möglichkeiten gearbeitet. In jedem Fall sind Sie mit der App zum Konto bei N26 auf den Zahlungsverkehr der Zukunft bestens vorbereitet.

Als einen gewissen Mangel kann man dagegen sehen, dass N26 mit seiner App derzeit nur auf die Systeme Android und iOS eingestellt ist. Besitzer von Geräten auf Basis von Windows oder auch von Blackberry können mit ihren Geräten das Angebot von N26 nicht nutzen. Nach Angaben des Anbieters ist eine Produkterweiterung derzeit auch nicht vorgesehen.

Übersicht: Kontaktmöglichkeiten und Bargeldzugang

UnternehmenN26 GmbH
AdresseKlosterst. 62

10179 Berlin

Deutschland

Telefon:(0) 30 364 286 880
E-Mail:support@n26.com
Fax:Keine Angabe
Bargeldzugang:Kostenlos mit Maestro Card in Deutschland

Kostenlos an allen MasterCard Automaten im Ausland

Aber natürlich steht nicht ausschließlich der unpersönliche Kontakt über die App zur Verfügung. Auch wenn auf diese Weise eigentlich alles rund ums Konto überblickt und geregelt werden kann, gibt es auch Situation, in denen Sie möglicherweise ohne einen persönlichen Kontakt nicht auskommen werden.

Daher ist es beruhigend zu wissen, dass es bei N26 auch einen telefonisch erreichbaren, persönlichen Support gibt. Für den direkten Kontakt steht dabei jeweils eine Nummer für Kunden aus Deutschland und aus Österreich zur Verfügung, über die an Werktagen zwischen 09.30 und 20.00 Uhr ein Mitarbeiter erreicht werden kann. Auch über eine Email Adresse kann der Support in Anspruch genommen werden.

Effektiver Wechselservice gehört auch zum Leistungsspektrum

Als sehr hilfreich und effektiv kann in jedem Fall der durch N26 angebotenen Wechselservice beschrieben werden. Nicht selten stellt die Angst vor dem mit dem Wechsel verbundenen Aufwand einen wichtigen Grund dar, dieses Vorhaben immer wieder aufzuschieben. Wenn Sie sich nur einmal bewusst machen, wie viele Zahlungsvorgänge Woche für Woche über das private Girokonto abgewickelt werden, wird schnell deutlich, dass der Aufwand, alle Zahlungspartner über die neue Kontoverbindung zu informieren, nicht unterschätzt werden sollte. Insbesondere ist es dabei wichtig, alle Kontakte rechtsverbindlich zu informieren, denn kommt es aufgrund fehlender oder falscher Informationen zu Fehlüberweisungen, ist dies in den meisten Fällen mit zusätzlichen Kosten in jedem Fall aber mit weiterem Aufwand verbunden, die den Vorteil des neuen kostenlosen Girokontos schneller aufheben als Sie glauben.

Die Formalien, die mit dem Wechsel verbunden sind, sollten also in jedem Fall ernst genommen werden. Umso besser ist es natürlich für Sie, wenn dieser ungeliebte Aufwand, wie im Falle von N26 vom Institut selber soweit wie möglich übernommen wird. Dabei verspricht N26 seinen neuen Kunden, alle Zahlungspartner vom Wechsel als auch von der neuen Verbindung rechtzeitig und rechtswirksam zu informieren. Dieser Service wird dabei allen Kunden angeboten, die ihren Wohnsitz innerhalb Deutschlands haben und bisher ein deutsches Hauptkonto mit Online Zugang haben.

Über die App finden Sie im Control Center des Online Banking Bereichs den Wechselservice, der durch Eingabe der Zugangsdaten für die alte Bankverbindung aktiviert wird. Auf dieser Grundlage wird automatisch eine Übersicht über alle Zahlungspartner erstellt, die Sie zunächst per Email zur Überprüfung und eventuellen Anpassung erhalten. Alle Zahlungspartner und deren Kontaktdaten werden nun durch N26 automatisch ermittelt und auf Wunsch per Email über den Wechsel und die neue Verbindung informiert.

Und auch für die Kündigung des alten Kontos wird durch N26 konkrete Unterstützung angeboten, indem N26 ein eigenes Kündigungsschreiben vorbereitet, welches nur von Ihnen persönlich unterschrieben und verschickt werden muss. Wurde dagegen bisher kein Online Banking genutzt, können Sie diesen Wechselservice leider nicht in Anspruch nehmen, sondern müssen sich lediglich mit einer Checkliste zufriedenstellen, auf der alle notwendigen Aktivitäten für den Wechsel zusammengestellt sind.

Grundsätzlich kann in diesem Zusammenhang noch darauf hingewiesen werden, dass es in den meisten Fällen besser ist, das alte Konto noch ein paar Monate parallel weiterlaufen zu lassen, bevor es final gekündigt wird. Nur so können Sie auch sicher gehen, dass alle Zahlungspartner berücksichtigt wurden. Wenn der Nachteil durch zusätzliche Gebühren nicht zu groß ist, ist es sogar zu empfehlen, diese Phase auf ein ganzes Jahr auszudehnen.

Kostenloser Zugang zu Bargeld jederzeit möglich

Das Girokonto von N26 ist kostenlos und dies gilt grundsätzlich auch für die Kreditkarte von MasterCard sowie die Maestro Card. Allerdings kann der Anbieter dabei nur zusichern, dass die Nutzung mit einer der beiden Karten „nahezu“ an allen Automaten kostenlos ist. Hintergrund dieser Einschränkung ist der Umstand, dass sich einzelne Betreiber von Bankautomaten dazu entschlossen haben, Gebühren für Abhebungen zu verlangen. Nach Angaben von N26 ist dies gehäuft bei Automaten der Sparkassen der Fall und kann von N26 nicht beeinflusst werden.

Sie können aber davon ausgehen, dass Sie bei einer Abhebung vorher darauf hingewiesen werden, dass Gebühren fällig werden und haben so die Möglichkeit, den Vorgang rechtzeitig abzubrechen. Die Gebühren liegen dabei meist in einem Bereich um etwa ein Prozent des abzuhebenden Betrages. Der Anbieter N26 empfiehlt in diesem Zusammenhang, einfach den nächsten Automat anzusteuern und dort sein Glück zu versuchen und versichert, dass nur ein geringer Anteil der Automaten Gebühren verlangen. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die meisten Automaten in der Tat gebührenfrei genutzt werden können.

Auch im Ausland werden bei der Abhebung von Fremdwährungen keine Gebühren verlangt. Dabei können Sie immer auf den aktuellen von MasterCard angesetzten Kurs zurückgreifen. Dieser ist nach unserer Erfahrung in der Regel günstiger, als der Kurs, der in örtlichen Wechselstuben angeboten wird. An allen Automaten mit dem MasterCard Zeichen kann also jederzeit kostenlos Bargeld abgehoben werden.

In jedem Fall verfügen Sie als Inhaber eines Kontos bei N26 über ein Produkt, welches über alle notwendigen Funktionen für Bankgeschäfte verfügt und auch darüber hinaus viele Möglichkeiten eröffnet, Ihre Bankgeschäfte einfach und effektiv zu erledigen.

Kontoführung und Gebühren

Wie bereits mehrfach beschrieben, handelt es sich bei dem Girokonto von N26 um ein rundum kostenloses Angebot, welches auch dauerhaft gilt. Angefangen von regulären Transaktionen wie Abbuchungen, Daueraufträgen, Überweisungen sowie die Kontoführung selber aber auch die Nutzung der App können Sie komplett kostenlos in Anspruch nehmen. Auch die Nutzung der beiden Karten ist komplett kostenlos.

Insgesamt geht der Anbieter N26 jedoch mit Informationen, an welcher Stelle Kosten zusätzlich entstehen können, etwas sparsam um, woraus aber nicht per se geschlossen werden darf, dass auch alle Zusatzleistungen ohne jegliche Kosten angeboten werden.

Ein Bespiel ist dabei der Disopkredit. Konkrete Angaben erhalten Sie zwar in Bezug auf den Dispsozins, der mit 8,9 Prozent recht moderat ausfällt. Welche Kosten allerdings entstehen, wenn das Konto darüber hinaus überzogen werden sollte, wird von Seiten N26 nicht konkret formuliert. In den AGB ist dazu erfahren, dass hier ein variabler Zinssatz erhoben wird, dessen Höhe sich auch am Leitzins der EZB orientiert, in jedem Fall aber über dem geltenden Disposatz liegt.

Die wichtigsten Konditionen im Überblick

Kontoführungkostenfrei
Maestro – Kartekostenfrei
Kreditkarte:kostenfrei
Ersatzkarte:10€
Dispozins:8,9 Prozent
Überziehungszinsoptional
Kontoauszug:kostenfrei über mobile App
Bareinzahlungkostenfrei mit CASH26 bis 100€ pro Monat, darüber 1,5% Gebühren
Überweisung:kostenfrei
Bargeld abhebenFür jede Abhebung nach dem kostenlosen Limit fällt eine Gebühr von 2 € an.

Auch welche Kosten im Falle des Verlusts einer der Karten entstehen, lässt sich den Seiten von N26 nicht entnehmen und auch die AGB geben hierzu keine Auskunft.

Kostenfrei ist in jedem Fall die Möglichkeit, über das Verfahren CASH26 Bargeld abzuheben. Bei der Einzahlung werden bis zu 100€ pro Monat auch keine Gebühren erhoben, bei Einzahlungen über diesen Betrag beträgt die Gebühr 1,5%. Dabei handelt es sich ebenfalls um eine recht neue Methode, die in Zusammenarbeit mit den Einzelhändlern REWE, Real und Penny sowie weiteren kleineren Ketten durchgeführt wird. Dabei kann über die App eine Transaktion, also eine Einzahlung oder eine Auszahlung ausgelöst werden, für die dann ein Barcode generiert wird. Mit diesem Barcode können Sie dann bequem an der Kasse eines der Partnergeschäfte Geld einzahlen oder sich auch auszahlen lassen.

Dispo gibt es nur bei regelmäßigem Gehaltseingang

Zum Leistungsumfang des Girokontos von N26 gehört auch ein Dispokredit. Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass dieser nicht unbedingt an einen regelmäßigen Gehaltseingang geknüpft wird, jedenfalls wird in der Darstellung der Konditionen dieser Eindruck erweckt.

Dies ist aber definitiv nicht der Fall und als Kunde werden Sie wohl kaum eine Bank in Deutschland oder auch in anderen Ländern finden, welche einen Dispokredit oder auch einen anderen Kredit vergibt, ohne auf ein regelmäßiges Einkommen zu bestehen und dies zu prüfen. So ist es also auch bei N26. Neben einem festen Einkommen gehört auch eine ausreichende und durch die Schufa bestätigte Bonität zu den unbedingten Voraussetzungen für die Einräumung eines Dispokredites. Zudem muss auch ein fester Wohnsitz innerhalb Deutschlands vorliegen. Für die Höhe des individuellen Dispos werden dann nach Auskunft von N26 die üblichen Risikomodelle genutzt. Als Faustregel kann dabei gelten, dass bei guter Bonität mit dem dreifachen eines Monatsgehaltes gerechnet werden kann.

Dabei haben Sie als Inhaber eines Girokontos bei der N26 die Möglichkeit, den Dispo schnell und unkompliziert anpassen zu lassen, sollte sich an den persönlichen Voraussetzungen etwas verändert haben. Durften Sie sich also über eine Gehaltserhöhung freuen oder haben Sie einen neuen Job angetreten, bei dem Sie höhere Bezüge erhalten, kann mittels der App eine Neuberechnung des Kreditrahmens beantragt werden, so dass sich der finanzielle Spielraum sofort kräftig erweitert. Die Höhe der Dispozinsen sind langfristig natürlich abhängig vom allgemeinen Zinsniveau. Derzeit bietet N26 einen Zins von 8,9 Prozent im Jahr. Dabei wird der Zins täglich berechnet und quartalsweise abgebucht. Mit dem Zins von 8,9 Prozent bietet der Dispokredit von N26 ein faires Angebot, auch wenn er damit nicht zu den absoluten Spitzenreitern unter den Direktbanken gehört.

Moderne Bezahlsysteme im Angebot von N26

Zum Angebot von N26 gehört auch ein moderner Bezahl- bzw. Überweisungsdienst, mit dessen Hilfe sehr schnell und effektiv kleine und mittlere Beträge transferiert werden.

Mit dem Dienst Moneybeam können Sie Geld praktisch per SMS verschicken. Vorausgesetzt der Empfänger verfügt auch über dieses Programm, reicht die Telefonnummer, um Zahlungen bis 1.000€ zu tätigen. Und auch ohne das Programm zu nutzen, kann Geld per Moneybeam zumindest empfangen werden, in dem per SMS ein Konto benannt wird, auf welches das Geld eingezahlt werden soll.

Weitere Kontomodelle und Angebote

Bei N26 handelt es im Prinzip um einen Anbieter, der mit dem angebotenen Girokonto auf ein einziges Produkt reduziert werden kann. Wie bereits erwähnt, verfügt N26 auch nicht über eine eigene Banklizenz und kann auch aus diesem Grunde keine eigenständigen Produkte im Bankingbereich anbieten oder vertreiben.

Aber auch bei dem Partner Wirecard handelt es sich um keine klassische Bank im engeren Sinne. Zwar verfügt dieses Unternehmen über eine Banklizenz, ist aber vor allem auf die Entwicklung und den Vertrieb technischer Lösungen für den Zahlungsverkehr spezialisiert.

Auch wenn Sie als Kunde von N26 gleichzeitig auch Kunde von Wirecard sind, so müssen Sie sich für Bankdienstleistungen wie Finanzierungen, Depotführung oder Geldanlagen an andere Unternehmen wenden. Auch das Girokonto selber ist die einzige Produktvariante, die von N26 angeboten wird.

Hintergrund zum Unternehmen

Wer sich mit den Hintergründen des Unternehmens N26 beschäftigt, gelangt automatisch auch zu dem bayrischen Unternehmen Wirecard. Das Angebot von N26 ist schon allein deshalb nicht allein tragfähig, weil es nicht über eine Banklizenz verfügt und daher auf die Zusammenarbeit mit einem entsprechenden Partner angewiesen ist.

Bei N26 handelt es sich um eine GmbH mit Sitz in Berlin, die im Jahre 2013 gegründet wurde. Hinter dem Unternehmen stehen laut Eigenauskunft mehrere angesehene Investoren, unter anderem auch Peter Thiel, der einigen noch als Gründer von PayPal in Erinnerung sein dürfte. Während sich N26 vor allem um die Weiterentwicklung des Produktes und dessen Vertrieb kümmert, werden die eigentlichen Bankgeschäfte aber über die Wirecard Bank AG abgewickelt. Bei dieser Firma handelt es sich wiederum um eine 100 prozentige Tochter der Wirecard AG, einem Technologieunternehmen, welches im deutschen TecDax notiert ist und mit einer Marktkapitalisierung von 4,9 Mrd. auch für die Sicherheit der Kundengelder steht.

Grundsätzlich können Sie aber wie bei jeder Bank mit Sitz in Deutschland auf ein umfassendes Sicherheitssystem und strenge Regulierungsvorschriften vertrauen. Selbst im Falle einer als unwahrscheinlich geltenden Insolvenz der Wirecard Bank AG sind die Einlagen bis zu einem Betrag von 100.000€ gesichert. Neben diesem staatlichen Einlagenschutz gibt es in Deutschland auch einen freiwilligen Einlagenschutz, der über Einlagen von 100.000€ hinausgeht. Durch die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfond des Bundesverbandes deutscher Banken ist auch dieser Sicherheitsstandard für Kunden von N26 gegeben.

Neben der Sicherheit der Einlagen spielt bei einem Anbieter, der sich auf den elektronischen Zahlungsverkehr spezialisiert hat und eine Reihe von internetbasierten Bezahlsystemen anbietet, auch die Frage nach der Datensicherheit eine wichtige Rolle. Die Sicherheit der Daten wird dabei vor allem durch ein zeitgemäßes Verschlüsselungsverfahren auf HTTPS Basis sichergestellt. Durch ein spezielles technisches Verfahren sind alle Überweisungen an das spezielle Smartphone und dessen individuelle PIN gekoppelt, so dass ein Missbrauch von einem anderen Smartphone aus unmöglich ist. Darüber hinaus wird, wie beim regulären Online Banking auch, ein Passwortschutz eingesetzt, um das Konto vor unberechtigtem Zugriff zu schützen. Daher hängt es natürlich auch vom Verhalten des Nutzers selber ab, wie sicher das Banking über N26 durchgeführt werden kann.

Fazit: Modernes Banking mit N26

Der Anbieter N26 tritt mit dem Anspruch an, Europas modernstes Girokonto anzubieten. Aus unserer Sicht kann in jedem Fall bestätigt werden, dass N26 diesem Anspruch sehr nahe kommt, wobei das endgültige Urteil natürlich nur vom Nutzer selber gefällt werden kann. Letztendlich kommt es auch gar nicht darauf an, ob die Zuschreibung modern nun vollständig zutrifft oder nicht. In jedem Fall bietet N26 Ihnen eine Menge interessante und auch innovative Funktionen, die es so bei den meisten vergleichbaren Direktbanken in Deutschland nicht geben dürfte. Das heißt aber auch, dass der Nutzen durch fehlende Reichweite aktuell noch etwas beschränkt ist, wie etwa im Falle von Moneybeam.

Unabhängig davon kann man als Kunde aber auch so ein vollwertiges und vor allem vollständig kostenloses Girokonto nutzen, welches keinerlei Wünsche offen lässt. Insbesondere auch die Funktion, die die App in diesem Zusammenhang bietet, kann hinsichtlich Funktionalität als wegweisend bezeichnet werden. Selbstverständlich gehören zum Angebot mit einer MasterCard sowie einer Maestro Card zwei Karten, mit denen ein weitreichender Zugang zu Bargeld im In- und Ausland gewährleistet ist. Mit der CASH26 Funktion steht zudem ein Dienst zur Verfügung, mit dem sich die Möglichkeiten zur kostenlosen Ein- und Auszahlung noch einmal deutlich erweitern lassen.

Doch auch hinter den vielen technischen Möglichkeiten können Sie einen stets freundlichen und kompetenten Service erwarten, der auf jede Frage eine Antwort hat und Sie bei Problemen effektiv unterstützt. Vor diesem Hintergrund kann das Girokonto in jedem Fall als eine Empfehlung gelten.

Jetzt ein Girokonto bei N26 eröffnen!

Fragen und Antworten

Was passiert bei einem Verlust der MasterCard oder der Maestro Karte?

Wird der Verlust einer der Karten bemerkt, sollte in jedem Fall schnell gehandelt werden. Per App ist es möglich, die Karten sofort sperren zu lassen. Tauchen die Karten wieder auf, so kann die Sperre auch wieder aufgehoben werden. Muss jedoch davon ausgegangen werden, dass die Karten gestohlen oder verloren wurden, so kann ebenfalls per App eine neue Karte bestellt werden. N26 sendet dann automatisch und umgehend eine neue Karte an die hinterlegte Adresse.

Was passiert wen die PIN vergessen wurde?

Durch eine besondere Funktion der App von N26 stellt dies kein Problem dar, da die PIN jederzeit zurückgesetzt und neu eingestellt werden kann. Bei der Erstellung einer neuen PIN sollten aber bestimmte Standards beachtet werden. So sollten etwa keine Geburtsjahre oder Zahlenfolgen zu Grunde gelegt werden. Die PIN besteht aus vier aufeinanderfolgenden Zahlen.

Kann auch ein anderes Smartphone mit dem N26 Konto verknüpft werden?

Selbstverständlich ist es möglich, das Konto bei N26 mit einem neuen oder auch nur einem anderen Smartphone zu verknüpfen. Grundsätzlich kann aber gleichzeitig immer nur ein Gerät mit dem Konto verknüpft sein. Soll das Konto auf ein anderes Smartphone umgestellt und mit diesem verknüpft werden, muss herfür der Support kontaktiert werden, der den Prozess begleitet.

10 votes