• Samstag, 20. Oktober 2018

MLP Girokonto: Erfahrungen & Test

Diese Seite teilen:

Einigen wird das Unternehmen MLP noch als im DAX notiertes Unternehmen in Erinnerung sein. Damals profilierte sich dieser Anbieter als Finanzdienstleister mit speziellen Angeboten für Berufstätige in akademischen Berufen. Auch wenn das Unternehmen mittlerweile nicht mehr im deutschen Leitindex notiert ist, können Kunden auf verschiedene Angebote zurückgreifen. Neben Finanzberatung gehört hierzu auch eine Auswahl von Girokonten, von denen das MLP KomfortKonto das Hauptprodukt darstellt.

Dabei handelt es sich um ein Girokonto, welches kostenlos geführt werden kann, sobald der Inhaber einen akademischen Abschluss inne hat oder über einen monatlichen Gehaltseingang von 2.000 Euro verfügt. Zum gesamt Paket des MLP KomfortKontos gehört neben der Möglichkeit einer vollwertigen Kontoführung auch eine Maestro Karte, die zumindest in Deutschland den kostenlosen Zugang zu Bargeld ermöglicht. Auch der Dispositionskredit, der mit einem jährlichen Zins von 8,75 Prozent in Anspruch genommen werden kann, gehört zu den Pluspunkten für dieses Konto. Zunächst haben wir alle Vor- und Nachteile des MLP KomfortKonto in einer Übersicht zusammengestellt.

Vorteile und Nachteile

  • Vollwertiges kostenloses Girokonto für Akademiker sowie ab 2.000 Euro monatlichem Gehaltseingang
  • Mit 8,75 Prozent relativ günstiger Dispozins
  • Großzügiger Disporahmen ab 1.500 Euro
  • Kostenlose Maestro girocard
  • Individuelle Beratung
  • Bundesweit gut ausgebautes Netz an Niederlassungen
  • Zugang zu vielen attraktiven Zusatzleistungen wie Kreditkarte und Tagesgeldkonto
  • 3 Euro Kontoführungsgebühr wenn Bedingungen nicht erfüllt sind
  • Kein aktiver Wechselservice im Angebot
  • Keine Kreditkarte im Leistungsumfang enthalten
  • Kein eigentlicher Filialservice in Bezug auf Bankdienstleistungen
Auch wenn die Eckpunkte eines Kontos stimmen, wie es beim MLP KomfortKonto der Fall ist, stellt sich die eigentliche Gewissheit bezüglich der Alltagstauglichkeit eines Kontos erst nach einigen Monaten oder gar Jahren ein, in denen das Konto regulär genutzt wurde. Vor diesem Hintergrund möchten wir mit unserem Erfahrungsbericht eine entsprechende Orientierung bieten, die dem Bankkunden die Entscheidung erleichtert. Nicht außer Acht gelassen werden sollte dabei natürlich die Frage, ob es sich beim Finanzinstitut der Wahl auch um ein seriöses Unternehmen handelt, bei dem der Kunde langfristig sicher sein kann, dass Abzocke oder gar Betrug nicht befürchtet werden müssen. Alle Einzelheiten und Erfahrungswerte zum Konto folgen in unserem Review.

KomfortKonto: Das kostenlose Girokonto bei MLP

Nicht nur in der Welt der Produkte ist seit Jahren der Trend zu erkennen, dass sich das Angebot immer stärker ausdifferenziert. Egal, ob im Bereich der Fahrzeuge, der Bekleidung oder auch bei Möbeln, das jeweilige Produkt wird immer mehr zu einem Gegenstand, der Individualität ausstrahlen soll. Neben der Funktion, mit bestimmten Produkten Individualität zu demonstrieren und sich ein stückweit von anderen abzugrenzen, hat diese Entwicklung aber natürlich auch eine praktische Komponente. So werden Produkte konzipiert und hergestellt, die möglichst präzise auf die Anforderungen bestimmter Kundengruppen ausgerichtet sind.

Im Bereich der Finanzdienstleistungen bedeutet dies, dass sich auch hier Anbieter auf bestimmte Kundengruppen konzentrieren und diese mit speziellen Produkten umwerben. Der Finanzdienstleister MLP hat sich vor diesem Hintergrund in besonderer Weise auf die Gruppe der Akademiker spezialisiert und bietet speziell dieser Gruppe mit dem KomfotKonto ein Girokonto mit attraktiven Zusatzleistungen zur kostenlosen Nutzung an. Alternativ zum Diplomzeugnis oder Masterabschluss berechtigt auch ein monatliches Einkommen von mehr als 2.000 Euro dazu, in den Genuss des KomfortKontos zu kommen.

Und die Leistungen, die im Zusammenhang mit diesem Kontotypen angeboten werden, können sich durchaus sehen lassen. Für einen besseren Überblick haben wir zunächst alle wichtigen Fakten zum Anbieter MLP und dessen KomfortKonto in einer Übersicht zusammengestellt.

Hier zunächst alle wichtigen Fakten für Sie im Überblick:

  • Bei MLP handelt es sich um einen auf die Anforderungen von Akademikern spezialisierten Anbieter von Finanzdienstleistungen
  • Kostenlose Kontoführung für Akademiker und Kunden mit einem monatlichen Einkommen von mehr als 2.000 Euro
  • das KomfortKonto ist ein vollwertiges Girokonto mit allen Funktionen
  • Umfangreiche persönliche Beratungsmöglichkeiten
  • kein eigentliches Filialnetz, aber viele Niederlassungen
  • kostenloser bargeldloser Zahlungsverkehr
  • kostenloser Bargeldzugang in Deutschland, im Ausland jedoch nur mit zusätzlicher Kreditkarte möglich

Das KomfortKonto von MLP – nicht nur für Akademiker

Bei dem hier beschriebenen KomfortKonto von MLP handelt es sich gewissermaßen um ein klassisches Angebot, mit denen ein breit aufgestellter Finanzdienstleister versucht, Kunden im Bereich der Klientel besser verdienender Bevölkerungsgruppen zu gewinnen. Das heißt aber auch, dass der Aspekt, eines auf die Ansprüche der Kundengruppe zugeschnittenes Produkte nur die eine Seite der Medaille darstellt. Auf der anderen Seite dürfte vor allem das Ziel des Unternehmens stehen, mit dem Girokonto nicht nur den alltäglichen Finanzverkehr des Kunden abzuwickeln, sondern diesen in Zukunft auch mit vielen anderen Dienstleistungen rund um das Thema Geld versorgen zu können. Der Inhaber des KomfortKontos kann sich also auch darauf einstellen, dass er immer wieder mit Angeboten rund um die Finanzierung und die Geldanlage versorgt wird. Demgegenüber steht aber natürlich die günstige Möglichkeit, langfristig von einem Kontomodell zu profitieren, welches ohne Gebühren eine Menge Leistungen zu bieten hat.

In diesem Zusammenhang stellt sich nicht nur die Frage, für wen dieses Konto geeignet ist, sondern wie er es laut den AGB überhaupt führen darf. Hier kann man zunächst sagen, dass sich dieses Angebot an alle möglichen Kundengruppen richtet, auch wenn der Vorteil, dieses Konto langfristig kostenlos zu führen, nicht jedem Bankkunden vorbehalten ist.

Die Vorgaben, die das Unternehmen MLP diesbezüglich macht, sind aber sehr eindeutig: Kostenlos können das KomfortKonto nur alle diejenigen führen, die zur Gruppe der Akademiker gehören, d.h. die in ihrem Leben ein Studium an einer Hochschule erfolgreich absolviert haben. Neben dem Diplom und dem Magister berechtigt darüber hinaus auch der Masterabschluss dazu, die Vorzüge des KomfortKontos in Anspruch zu nehmen. Weiterhin handelt es sich auch beim Bachelor um einen akademischen Grad, der dazu berechtigt, dass KomfortKonto kostenlos zu führen. Und auch ein Staatsexamen sollte als Zugangsberechtigung anerkannt werden.

Darüber hinaus ist das hier beschriebene Konto aber auch für alle Arbeitnehmer interessant, die möglicherweise nicht über eine akademische Ausbildung verfügen, jedoch ein Nettogehalt von über 2.000 Euro im Monat beziehen. Damit dürfte klar sein, in welche Richtung das Konto zielt, nämlich auf die Gruppe von Kunden mit hohem Einkommen oder zumindest mit einer gewissen Aussicht darauf. Weniger klar ist dagegen, wie die dargestellten Bedingungen zur Führung des Kontos in der Praxis angewendet werden. So ist zwar in Bezug auf den monatlichen Geldeingang von 2.000 Euro von Gehaltseingang die Rede, inwieweit das Konto aber auch eröffnet werden kann, wenn die Geldeingänge etwa in Form einer Privatentnahme bei Selbstständigen vorliegen, bleibt sowohl im Preis- und Leistungsverzeichnis als auch in den AGB offen.

Wer zu der Gruppe der Freiberufler oder Selbstständigen gehört und sich für das KomfortKonto interessiert, sollte sich durch einen persönlichen Anruf hierüber Klarheit verschaffen. Ebenso ungewiss dürfte der Ausgang sein, wenn sich Akademiker um ein Konto bemühen, die ihr Studium schon länger Zeit abgeschlossen haben, aber ebenso lange kein hohes oder auch regelmäßiges Einkommen erzielt haben. Da das KomfortKonto ausschließlich zusammen mit einem Berater und nicht Online eröffnet werden kann, dürfte es im konkreten Fall unter Umständen schwierig werden, ein Konto zu eröffnen, wenn aus Sicht der Bank bzw. des jeweiligen Beraters nicht zu erkennen ist, dass in mittelbarer Zukunft mit höheren Einkünften zu rechnen ist.

Die Frage, wer für dieses Konto also konkret geeignet ist, kann vor diesem Hintergrund nicht vollständig und abschließend beantwortet werden. Im Zweifelsfall dürfte aber eher die Einkommensgrenze von 2.000 Euro entscheidend sein, als der akademische Abschluss.

Als Inhaber dieses Kontos hat man dann aber alle Möglichkeiten, die ein zeitgemäßes Konto bietet, ohne dass hierfür zusätzliche Gebühren oder Kosten fällig werden. Das heißt, sowohl Überweisungen, als auch Geldeingänge und natürlich auch Daueraufträge können jederzeit problemlos über das Konto abgewickelt werden. Während dies aber zur Grundausstattung auch vieler anderer kostenloser Kontoformate gehört, bietet das KomfortKonto aus dem Hause MLP auch eine Reihe sehr attraktiver Zusatzleistungen.

Kreditkarte und Dispokredit als interessante Zusatzangebote

Das KomfortKonto kann wohl am besten als Basisprodukt beschrieben werden, mit dem sich der Kunde kostengünstigen Zugang zu vielen weiteren Produkten sowie natürlich den Beratungsangeboten aus dem Hause MLP verschaffen kann.

So ist die Nutzung dieses Kontomodells ausschließlich mit der im Leistungsumfang enthaltenen Maestro girocard nur relativ eingeschränkt möglich. So wird zwar angegeben, das von Seiten MLP keine Gebühren in Zusammenhang mit Bargeldabhebungen verlangt werden. Da das Finanzinstitut aber über keinerlei Automaten verfügt, ist es praktisch unmöglich, dies auch entsprechend umzusetzen. Faktisch sind Sie als Kunde darauf angewiesen, bei fremden Instituten Bargeld abzuheben. Dabei werden stets spezifische Gebühren fällig. Umgehen können Sie diese Kosten nur, wenn Sie eine Kreditkarte zu diesem Konto dazu buchen. Für 30 Euro im Jahr erhalten Sie von MLP die MasterCard Gold und können so ihren Spielraum bezüglich Bargeld deutlich erweitern. Je nachdem, wie hoch der Umsatz ausfällt, den sie mit dieser Karte generieren, können die Gesamtkosten für die Karte auch noch deutlich vermindert werden, so dass es sich nach unseren Erfahrungen um ein alles in allem durchaus attraktives und günstiges Angebot handelt.

Mit dieser Kreditkarte kann bis zu vier Mal je Monat an jedem beliebigen Geldautomat rund um den Globus kostenlos Bargeld abgehoben werden, wobei der Verfügungsrahmen je Karte bei bis zu 5.000 Euro liegt. Darüber hinaus sind natürlich auch mehr als die vielen kostenlosen Abhebungen möglich, wobei allerdings ab der fünften Abhebung jeweils 3 Euro fällig werden. Auch hier haben unsere Erfahrungen aber gezeigt, dass es bei einem vorausschauenden Bargeldmanagement sehr gut möglich ist, auf Dauer keine bzw. nur sehr geringe Kosten im Zusammenhang mit Bargeldzugang zu generieren. Dagegen kann die girocard lediglich im bargeldlosen Zahlungsverkehr eingesetzt werden, dabei aber allerdings weitgehend kostenlos.

Dass sich das Konto vor allem an Kunden richtet, bei denen ein regelmäßiger Gehaltseingang erwartet werden kann, zeigt sich auch darin, dass standardmäßig ein Dispositionskredit zu diesem Konto gehört. Dieser fällt darüber hinaus mit 1.500 Euro Standardguthaben ziemlich großzügige aus. Dabei sollten Neukunden allerdings nicht davon ausgehen, dass dieser Dispositionsrahmen grundsätzlich zur Verfügung gestellt wird, sondern natürlich, wie auch bei jeder anderen Bank auch, nur in Abhängigkeit von der individuellen Bonität, sowie dem jeweiligen Einkommen vergeben wird, welches zunächst entsprechend nachgewiesen werden muss.

Kontoeröffnung nur vor Ort mit dem Kundenberater möglich

Dass es sich bei dem KomfortKonto um kein ganz gewöhnliches Konto handelt, zeigt sich auch darin, dass dieses Produkt nicht einfach online über das Internet eröffnet werden kann. Dies liegt sicherlich nicht in erster Linie an den vielen Möglichkeiten des Institutes, sondern vermutlich vor allem daran, dass MLP eine bessere Kontrolle darüber behalten möchte, wer ein Konto eröffnet.

Darüber hinaus wird der Ansatz natürlich sehr ernst genommen, das Angebot des Kontos mit der Möglichkeit zu verbinden, über weitere Produkte aus dem Hause MLP zu informieren. Es dürfte sich also eher um einen Ausnahmefall handeln, dass der Kunde ausschließlich ein Konto eröffnet und dann ohne weiteres Produkt Leistung das Büro des Kundenberaters verlässt. Im Gegenteil: gewinnt der Kundenberater den Eindruck, dass bei dem entsprechenden Kunden wenig Aussicht darauf besteht, in naher Zukunft bestimmte Produkte an den Mann zu bringen, ist es vor diesem Hintergrund nicht auszuschließen, das von einer Eröffnung des KomfortKonto eher abgeraten wird.

Wer also ernsthaft darauf abzielt, ein Girokonto bei MLP zu eröffnen, sollte sich zumindest an den anderen Produkten, die der Kundenberater vor Ort vorstellt, interessiert zeigen und signalisieren, dass durchaus die Chance besteht, früher oder später entweder eine Finanzierung oder eine Geldanlage zusammen mit MLP durchzuführen.

Darüber hinaus dürfte das Beratungsgespräch auch dazu genutzt werden, die wirklich passenden Kunden für dieses Konto heraus zu filtern. Der Akademiker, dessen Studium bereits mehrere Jahre zurückliegt, der aber aufgrund welcher Umstände auch immer bisher noch kein eigenes Einkommen erwirtschaftet, dürfte es schwer haben, den MLP Berater davon zu überzeugen, mit ihm zusammen ein Formular für die Kontoeröffnung auszufüllen.

Der formale Anmeldungsprozess unterscheidet sich dagegen kaum von dem Prozedere, welches vorgeschrieben und bei allen anderen Banken daher üblich ist. Die Schritte, die bei einer Direktbank bzw. bei einem Online Konto von zuhause aus am Rechner durchgeführt werden können, werden im Falle des KomfortKonto gemeinsam mit dem Kundenberater absolviert. Zunächst möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie in diesem Falle Schritt für Schritt vorgehen.

Schritt für Schritt: So funktioniert die Anmeldung des MLP KomfortKontos

  1. Rufen Sie die Startseite von MLP im Internet auf
  2. Wählen Sie den Bereich Privatkunden
  3. In der Leiste auf der rechten Seite finden Sie die Kategorie „Finanzprodukte“ und darin wiederrum den Bereich „Konto und Karte“
  4. Öffnen Sie den Bereich „Konto und Karte“ und wählen Sie das MLP KomfortKonto, um auf die entsprechende Produkteseite zu gelangen
  5. Neben allen Konditionen und Leistungen, die dieses Konto zu bieten hat, finden Sie im unteren Bereich der Seite auch den Button „Termin vereinbaren“
  6. Durch Eingabe ihres Namens und der wichtigsten Kontaktdaten teilen sie Online ihren Terminwunsch mit
  7. Nach einigen Tagen erhalten Sie einen Rückruf durch einen lokalen MLP Berater
  8. Nachdem ein Termin vereinbart ist, kann gemeinsam mit dem Berater in der Niederlassung das Konto beantragt werden
  9. Nach einigen Tagen erhalten Sie alle Unterlagen, die für die Kontoführung notwendig sind, per Post
  10. Das Konto kann nun regulär geführt und genutzt werden

Im Falle des KomfortKontos von MLP aber auch bei allen anderen Kontovarianten stellt die persönliche Eröffnung gemeinsam mit dem Berater die einzige Möglichkeit dar. Im Gegensatz zur eigentlich bequemeren Online Variante entfällt bei dieser Variante auch das sonst übliche Postident oder auch Videoident Verfahren. Denn die Legitimation des Kontoinhabers, die in Deutschland bzw. in Europa für jedes Konto zwingend vorgeschrieben ist, kann so unmittelbar und gemeinsamen mit dem Berater von MLP durchgeführt werden. Voraussetzung ist natürlich, dass sie ihren Personalausweis oder Reisepass dabei haben.

Bevor es jedoch überhaupt dazu kommt, dass ein persönlicher Termin beim MLP Berater zustande kommt, wird dieser höchstwahrscheinlich bereits am Telefon einige entscheidende Fragen stellen, um festzustellen, ob der Kandidat überhaupt für ein Konto bei MLP geeignet ist. Findet dann eine Einladung zum Termin statt, können Sie bereits ziemlich sicher sein, dass Sie auch ein Konto bei MLP erhalten.

Doch auch nach dem der formale Prozess für die Beantragung des Kontos absolviert wurde, kann das Konto nicht unmittelbar danach genutzt werden. Auch bei dieser Eröffnungsmethode ist es zunächst notwendig, dass die vollständigen Unterlagen an die Zentrale geschickt werden, wo das Konto zunächst eingerichtet wird. Erst wenn der Kunde alle Unterlagen erhalten hat, kann das Konto auch regulär genutzt werden. Während die Eröffnung vor Ort und dabei gemeinsam mit dem Berater durchgeführt wird, kann bei der Führung des Kontos nicht auf den Filialservice gesetzt werden. Nun wird das Konto wie ein reguläres Online Konto genutzt.

Bisher wird von MLP auch kein eigener Kontowechselservice angeboten. Dabei handelt es sich um ein Instrument, mit welchem alle Kontoverbindungen, die über das alte Konto genutzt wurden, automatisch auf das neue Konto umgestellt werden.

In wieweit sich dies als Nachteil erweist, hängt logischerweise vor allem davon ab, wie intensiv das Vorgängerkonto genutzt wurde. Fakt ist aber, dass eine Umstellung insbesondere der Gehaltszahlung zumindest langfristig als Voraussetzung dafür gesehen werden kann, dass das Konto auch kostenlos geführt werden kann. Während die Information des Arbeitgebers eine überschaubare Mühe darstellt, kann sich der Aufwand, der im Zusammenhang mit einen Kontowechsel notwendig wird, zu einer durchaus umfangreichen Aufgabe entwickeln, wenn das Konto bereits einige Jahre genutzt wurde und mittlerweile zahlreiche Daueraufträge, Einzugsermächtigung oder Lastschriftverfahren über das Konto abgewickelt werden.

Zwar ist es kein Problem, entsprechende Formulare zu bekommen, mit denen die Zahlungspartner formal korrekt über den Kontowechsel informiert werden. Für jeden einzelnen Zahlungspartner ein solches Formular auszufüllen und diesen auch persönlich anzuschreiben, wird mit zunehmender Anzahl von Zahlungspartnern schnell zu einer sportlichen Aufgabe.

Wer bereits weiß, dass die Umstellung des Kontos eine umfangreiche Aufgabe darstellen wird, sollte dies bei der Beantragung deutlich zu verstehen geben, wenn der Berater nicht von selber auf dieses Thema kommt. Wenn die Bank wirklich an einer Geschäftsbeziehung interessiert ist, wird sie diese Aufgabe auch übernehmen bzw. Sie effektiv darin unterstützen.

In jedem Fall sollte diese Aufgabe sehr ernst genommen werden, da mögliche Kosten oder Gebühren, die aus Fehlbuchungen infolge des Kontowechsels resultieren, zu Lasten des Kontoinhabers gehen.

Prämie für Neukunden

Dass der Finanzdienstleister MLP das KomfortKonto als exklusive Leistung ansieht, welche nur ausgewählten Kunden zugutekommen soll, zeigt sich auch darin, dass bezüglich des Angebotes nicht intensiv mit Bonusangeboten um neue Kunden geworben wird. Aus Sicht von MLP sollen sich die Kunden also glücklich schätzen, wenn sie überhaupt ein Konto in diesem Hause eröffnen dürfen. Dies mag man aus Sicht der Kunden beurteilen wie man will, sollte aber vor allem dazu genutzt werden, Angebot und die Leistungen in den Mittelpunkt der Bewertung zu stellen. Der Bonus, welchen der Kunde bei MLP erwarten darf, besteht vor allem darin, dass er Zugang zu einer individuellen Finanzberatung erhält, die zumindest dem Anspruch nach deutlich über die Qualität der Angebote anderer Banken hinausgehen sollte.

Wer also gerade in dieser Hinsicht mehr von seinem Finanzpartner erwartet, ist bei MLP durchaus gut aufgehoben und die Beratungsexpertise kann sich zumindest langfristig als echter und lukrativer Bonus erweisen. Ein Startguthaben oder Gutscheine gibt es dagegen bei der Eröffnung des KomfortKontos nicht.

Kundenservice und Serviceleistungen

Dass es sich bei der MLP um ein etwas spezielles Geldinstitut handelt, sollte bereits deutlich geworden sein. Diese Besonderheiten zeigen sich natürlich auch im Bereich Kundenservice und Beratungsleistung. Zwar handelt es sich bei MLP eben nicht um eine klassische Filialbank, bei dem alle möglichen Bankgeschäfte auch direkt in der Filiale abgewickelt werden können. Trotzdem verfügt der Dienstleister über ein recht weit verzweigtes Netzwerk an Niederlassungen, die die Funktion von Beratungsstellen erfüllen. Diese sind zwar nicht dazu geeignet, Überweisungen in Auftrag zu geben, Daueraufträge einzurichten oder auch Bargeld einzuzahlen, doch haben die Kunden hier die Möglichkeit, sich in gediegener Atmosphäre und in aller Ruhe und persönlich von einem MLP Experten zu Fragen rund um das Thema Finanzen beraten zu lassen. Während wir auf die Möglichkeiten, die der Finanzdienstleister MLP neben den Girokonten noch zu bieten hat, noch zu sprechen kommen werden, bedeutet dieser Umstand mit Blick auf das Girokonto zunächst, dass das Konto letzten Endes wie ein Online Konto zu führen ist. Das heißt, alle Bankgeschäfte, die heutzutage zu einem alltagstauglichen Konto gehören, werden über den persönlichen Online Zugang abgewickelt. Was bei anderen Banken Online Account genannt wird, trägt bei MLP den Namen Financepilot.

Bei diesem Financepilot handelt es sich um ein vollwertiges Instrument für das Online Banking, welches den Nutzern sehr bequemes Banking zu jeder Tages- und Nachtzeit ermöglicht. Und natürlich hat man als Kunde und Nutzer dieses Programmes auch die Möglichkeit, alle Bankgeschäfte mobil zu erledigen. Mit der entsprechenden App stehen die vielfältigen Möglichkeiten des Financepilot auch auf dem Smartphone oder auf dem Tablet zur Verfügung.

Und wenn bei alltäglichen Fragen zum Konto oder auch darüber hinaus Kontakt zum Finanzinstitut aufgenommen werden soll, bietet sich neben der Webseite als wichtige Informationsquelle natürlich auch jederzeit der persönliche Weg, also per Telefon oder direkt in der Niederlassung.

Für die eigentlichen Aktivitäten, die im Zusammenhang mit einem Girokonto von Bedeutung sind, sind die Inhaber des KomfortKontos von MLP allerdings auf die Angebote anderer Banken angewiesen. Da von MLP selber keine Automaten, Kontoauszugsdrucker oder Bankterminals zur Verfügung gestellt werden, können entsprechende Transaktionen nur über die Automaten anderer Institute abgewickelt werden. Und hier kommen Kunden, die ihr Konto ausschließlich gebührenfrei führen wollen, schon mal an Grenzen. Denn mit der girocard, die im Zusammenhang mit dem KomfortKonto von MLP kostenlos herausgegeben wird, kann nur gegen Gebühr bei Automaten von Drittbanken Bargeld bezogen werden. Kostenlos Bargeld gibt es dagegen nur, wenn Sie im Besitz der MasterCard Kreditkarte sind, die allerdings nicht zum kostenlosen Leistungsumfang dieses Kontomodells gehört. Mit Kosten ist sie allerdings nicht unbedingt verbunden, denn die Jahresgebühr in Höhe von 30 Euro wird je nach Umsatz, der mit dieser Karte generiert wird, anteilig wieder zurückerstattet.

Mit dieser Kreditkarte hat der Kontoinhaber dann aber die Möglichkeit, viermal im Monat kostenlos Bargeld an einem beliebigen Geldautomat abzuheben und zwar unabhängig davon, ob sich dieser Automat im Inland oder im Ausland befindet.

Die wichtigsten Daten im Überblick

UnternehmenMLP Finanzdienstleistungen AG
AdresseKundenservice

Postfach 1379
69154 Wiesloch
Deutschland

Telefon:Tel. 06222 308 0
E-Mail:info@mlp.de
Fax:06222 308 9000
Bargeldzugang:Kostenlos bis zu viermal im Monat in Deutschland und weltweit nur mit der zusätzlichen MasterCard

Kontoführung und Gebühren

Grundsätzlich wird das KomfortKonto von MLP als kostenloses Konto angeboten und lässt sich, das haben unsere Erfahrungen gezeigt, prinzipiell auch als solches führen. Ist das Konto einmal eröffnet, stehen alle elementaren Funktionen dauerhaft kostenfrei zur Verfügung. Inwieweit am Ende des Jahres aber wirklich keine Gebühren zu Buche stehen, hängt in starkem Maße auch vom Nutzer selber ab. In Bezug auf den Dispositionskredit wirkt sich dabei eine zurückhaltende Nutzung positiv auf die Kostenbilanz aus, während es sich mit Blick auf die Kreditkarte genau anders herum verhält.

Denn ohne eine Kreditkarte ist insbesondere der gebührenfreie Zugang zu Bargeld, wie bereits beschrieben, eigentlich nicht möglich, so dass die Kreditkarte für eine vollwertige Nutzung im Grunde mit dazu gebucht werden sollte. Die jährliche Gebühr, die für die MasterCard Gold bei einem durchaus moderaten Betrag von 30 Euro liegt, dürfte sich schnell rentieren, da mit ihr bis zu viermal im Monat kostenlos Geld abgehoben werden kann. Je nachdem, wie intensiv die Kreditkarte für bargeldlosen Zahlungsverkehr, Einkäufe im Internet oder etwa auch Hotelbuchungen genutzt wird, können die Grundgebühren für diese Karte weiter gedrückt werden, denn Sie erhalten eine umsatzabhängige Rückerstattung der jährlichen Kosten.

Die wichtigsten Konditionen im Überblick

KontoführungKostenlos für Akademiker und ab einem monatlichen Gehaltseingang ab 2.000 Euro
EC-KarteKostenlos
Kreditkarte:Nicht im Leistungsspektrum enthalten, ab 30 Euro im Jahr
Ersatzkarte:Keine Angabe
Dispozins:8,75 Prozent p.a.
Überziehungszins11,75 Prozent p.a.
Kontoauszug:Kostenlos in elektronischer Form über Online Account (MLP FinancePilot)
BareinzahlungKostenlos in Filialen der Reisebank
Überweisung:Kostenlos im Online Banking
Bargeld abhebenKostenlos nur in Verbindung mit MasterCard Kreditkarte bis zu viermal im Monat

Ein zurückhaltender Umgang zahlt sich demgegenüber in Bezug auf den Dispositionskredit aus. Mit einem jährlichen Zinssatz von 8,75 Prozent ist das Angebot von MLP zwar durchaus fair, im Vergleich zu gängigen Verbraucherkrediten, die bereits ab Zinssätzen von jährlich zwei Prozent verfügbar sind, handelt es sich aber die denkbar ungünstigste Alternative für ein privates Darlehen. Der Dispositionskredit sollte daher ausschließlich dazu in Anspruch genommen werden, kurzfristige Schwankungen auf dem Girokonto zu kompensieren, entsprechende Defizite aber so schnell wie möglich ausgeglichen werden sollten. Wird der Dispositionskredit tatsächlich nur tageweise in Anspruch genommen, halten sich die Gesamtkosten in der Gesamtbilanz in sehr überschaubaren Grenzen. Noch ungünstiger aus wirtschaftlicher Sicht sind die Bedingungen für die sogenannte geduldete Überziehung, für die von MLP ein Zinssatz von 11,75 Prozent im Jahr verlangt wird.

Auch wenn das KomfortKonto nicht in jedem Fall vollständig kostenlos geführt werden kann, so handelt es sich in der Gesamtbilanz doch zumindest um ein sehr kostengünstiges Modell, zumindest wenn einige Grundsätze konsequent befolgt werden.

Weitere Kontomodelle und Angebote

Neben dem hier vorgestellten KomfortKonto hat das Finanzinstitut MLP noch einige weitere Girokonto Modelle im Programm, welche sich unter anderem speziell an Studierende und damit an die Einkommensbezieher von morgen richtet. Hierzu zunächst alle Kontomodelle in einer Übersicht:

  • MLP PremiumKonto
  • MLP PraxisKonto
  • MLP Campus GiroKonto

Während das MLP PremiumKonto in Gestalt einer höherwertigen Kreditkarte sowie eines umfangreicheren Dispositionskredites vor allem einen größeren finanziellen Spielraum bietet, ist das MLP PraxisKonto in erster Linie als Geschäftskonto für niedergelassene Ärzte konzipiert.

Bei dem MLP Campus Girokonto handelt es sich um ein spezielles Modell für Studierende, welches im Prinzip die ähnlichen Leistungen bietet, wie das MLP KomfortKonto, ohne dass hierfür Bedingungen an Einkommen oder an einen Studienabschluss gestellt werden, um das Konto dauerhaft kostenfrei führen zu können. Allerdings ist auch hier zu beachten, dass es weniger wahrscheinlich ist, dass dieses Kontomodell allen Studiengruppen offeriert wird, denn es ist bekannt, dass sich MLP traditionell auf die Berufsgruppen der Mediziner, Juristen oder auch BWLer und Ingenieure konzentriert, so dass auch nur Studenten der entsprechenden Studiengänge als Kunden angesprochen werden.

Darüber hinaus können von Privatkunden auch weitere Kreditkartenversionen aus dem Hause MLP genutzt werden, unter anderen die MasterCard Platinum, mit einer Reihe von zusätzlichen Versicherungsleistungen im In- und Ausland, sowie einem finanziellen Verfügungsrahmen von mindestens 7.500 Euro. Ebenfalls zum Leistungsspektrum für Privatkunden gehört das Tagesgeldkonto von MLP. Bei täglicher Verfügbarkeit kann das Geld dabei zu einem jährlichen Zinssatz von 0,05 Prozent zwischengelagert werden.

Darüber hinaus wäre es wohl deutlich zu kurz gegriffen, die Hauptkompetenz von MLP im Bereich des Girokontos anzusiedeln. Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei diesen Angeboten vor allem um Basisprodukte, um Kunden zunächst einmal an das Unternehmen zu binden, mit dem Ziel, später die komplette Vermögensverwaltung dieser Kunden zu übernehmen. Und genau hierauf ist das Dienstleistungs- und Produktangebot von MLP ausgerichtet. Das Angebot ist dabei nach den Schwerpunkten Altersvorsorge, Finanzierung, Versicherung sowie Vermögensverwaltung strukturiert. Während sich im Bereich Altersvorsorge vor allem gut verdienende Freiberufler und Spitzenverdiener frühzeitig für den Lebensabend finanziell absichern können, bietet MLP natürlich auch die Möglichkeit, den Traum von den eigenen vier Wänden umzusetzen. Im Bereich Versicherungen kann ebenfalls auf ein sehr breites Spektrum an Angeboten zugegriffen werden, angefangen von der Berufsunfähigkeitsversicherung, über Kreditausfallversicherungen bis hin zu Kapital-Lebensversicherung.

Ein weiterer Schwerpunkt des Leistungsangebotes von MLP liegt aber in der Vermögensverwaltung. Besitzer größerer Geldvermögen können bei MLP mit sehr persönlicher Beratung rechnen, bei der die Anlagestrategie genau auf die individuellen Wünsche und Pläne abgestimmt werden.

Darüber hinaus bietet der Finanzdienstleister auch Geschäftskunden seine Produkte an, etwa wenn es darum geht, eine neue Praxis zu finanzieren oder eine betriebliche Altersvorsorge für die Mitarbeiter zu entwickeln und anzubieten.

Hintergrund zum Unternehmen

Für die traditionsreiche Finanzbranche, deren älteste Institute mittlerweile auf eine Geschichte von mehr als 150 Jahren zurückblicken können, handelt es sich bei MLP um ein vergleichsweise junges Unternehmen. Gegründet wurde es im Jahre 1971 unter dem ursprünglichen Namen Marschollek, Lautenschläger und Partner AG und zwar im baden württembergischen Wiesloch. Dem ursprünglichen Konzept eines klassischen Vertriebs für Finanzprodukte ist das Unternehmen bis heute treu geblieben. Seit der Gründung vor nunmehr 45 Jahren steht mit den Akademikern sowie anspruchsvollen Privatkunden auch diejenige Kundengruppe im Fokus, auf die sich auch das Komfortkonto hauptsächlich richtet. Bekannt dürfte das Unternehmen auch vielen dadurch sein, dass es vor allem im Umfeld von Universitäten aktiv um neue Kunden wirbt.

Der Bereich Konten und Karten wird in diesem Zusammenhang streng genommen gar nicht durch die MLP AG angeboten, sondern durch deren 100 prozentige Tochter MLP Finanzdienstleistungen AG.

Seit der Gründung hat das Unternehmen einen starken Wachstumskurs eingeschlagen und seinen Wirkungsradios kontinuierlich erweitert. Im Jahre 1988 fand diese Entwicklung mit dem Börsengang einem zwischenzeitlichen Höhepunkt, mit dem dadurch erlösten Kapital wurde vor allem das Netz der Geschäftsstellen weiter ausgebaut, so dass das Unternehmen im Jahre 1998 bereits über mehr als 100 Niederlassungen in ganz Deutschland verfügte. Später expandierte das Unternehmen sogar nach Großbritannien und Spanien. Vielen Anlegern an der Börse wurde das Unternehmen dann durch den Aufstieg in den Dax bekannt, der im Jahre 2001 erfolgte.

Während das Unternehmen bis zu diesem Zeitpunkt kontinuierlich und stark gewachsen war, erlebte es nun eine schwere Krise im Zuge eines Bilanzskandals, so dass MLP im Jahr 2003 den Dax wieder verlassen musste. Die nun notwendige Konsolidierung des Unternehmens brachte es mit sich, dass sich die MLP nun ausschließlich auf den deutschen Heimatmarkt konzentriert und hier wieder als Finanzdienstleister für Akademiker und Kundengruppen mit überdurchschnittlichem Einkommen auftritt.

Dabei verfügt das Unternehmen selbstverständlich über alle notwendigen Zulassungen, sowie eine eigene Banklizenz, womit auch eine strenge Regulierung im Sinne des deutschen Bankengesetzes verbunden ist. Verpflichtend ist in diesem Zusammenhang auch die Teilnahme an der gesetzlich vorgeschriebenen Einlagensicherung, welche Kundeneinlagen bis zu einem Betrag von 100.000 Euro für den Fall absichert, dass das Unternehmen in Zahlungsschwierigkeiten bzw. in die Insolvenz geraten sollte.

Wie alle anderen deutschen Geldinstitute, ist auch die MLP zusätzlich Mitglied in einer freiwilligen Einlagensicherung, über die auch Beträge abgesichert sind, die über 100.000 Euro hinausgehen. So können die Kunden sicher gehen, dass nicht nur für die Einlagen die höchsten Standards gelten, sondern dass durch die Regulierung auch Betrug und Abzocke wirksam vorgebeugt wird.

Fazit: Kostenloses Girokonto für Akademiker und Gutverdiener

Das hier beschriebene KomfortKonto ist ein solides Produkt, welches seinen vollen Nutzen aber nur in Verbindung mit der Beratungskompetenz aus dem Hause MLP entfalten kann. Und in diesem Zusammenhang sollte dieses Konto auch bewertet werden, denn ohne diese inhaltliche Zusatzleistung handelt es sich ausschließlich um ein normales Girokonto, welches unter Umständen sogar Kosten verursacht. Das KomfortKonto ist also vor allem für Kunden interessant, bei denen im späteren Leben größere Projekte im Bereich Finanzen absehbar sind, sei es etwa eine Investition in eine eigene Immobilie, sei es, weil nach dem Studium eine Arztpraxis oder ein eigenes Ingenieurbüro eröffnet werden soll, wofür zunächst ein hoher Bedarf an Kapital besteht. Auf der anderen Seite entfaltet der Zugang zur Expertise, den das Konto bei der MLP bietet, seinen Nutzen bei Kunden, die den Aufbau von Vermögen und die Altersvorsorge über die gesetzlichen Leistungen hinaus in die eigene Hand nehmen möchten.

Das Konto selber bietet natürlich auch einige interessante Vorzüge. Hierzu gehört natürlich die kostenlose Kontoführung aber auch der Zugang zu einer kostengünstigen Kreditkarte sowie einem Dispositionskredit und dem Tagesgeldkonto. Passen all die genannten Punkte zusammen, handelt es sich bei dem KomfortKonto möglicherweise um den Einstieg in eine erfolgreiche finanzielle Zukunft und kann durchweg empfohlen werden.

Fragen und Antworten

Kann ich Bargeld auch vom Tagesgeldkonto direkt abheben?

Nein, das ist nicht möglich. Wird das Tagesgeld Konto aber bei der gleichen Bank geführt, bei der auch das Girokonto besteht, das ist es möglich, Geld per mobiler App in Echtzeit vom Tagesgeldkonto auf das Girokonto zu transferieren, so dass es auch sofort für Bargeldabhebungen zur Verfügung steht.

Können Konten bei MLP auch als Gemeinschaftskonto eröffnet werden?

Selbstverständlich besteht diese Möglichkeit. Einzige Voraussetzung für ein Gemeinschaftskonto ist, dass sich beide Kontoinhaber zu legitimieren haben. Möglicherweise kann so auch die Anforderung von 2.000 Euro Geldeingang leichter erfüllt werden.

Was passiert, wenn ich meine Geheimnummer (PIN) vergessen habe?

Können Sie sich nicht mehr an ihre Geheimnummer erinnern, sollten Sie sich direkt an den Kundendienst von MLP wenden, die Ihnen gegen eine Gebühr von 2,50 Euro eine neue PIN ausstellen.

30 votes